Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue

Schriftgröße

Immer auf dem Laufenden

Hauswirtschaft ist weit mehr als Waschen und Putzen

"Putzen kann doch jeder"- das war lange Zeit die gängige Vorstellung von Berufen im Bereich der Hauswirtschaft. Erfreulicherweise gab es in den vergangenen Jahren einen Wandel im Ansehen von Hauswirtschaft. Auch im KWA Stift Rupertihof in Rottach-Egern wird in diesem Fachbereich ausgebildet.

Immer mehr junge Menschen interessieren sich für diesen attraktiven und perspektivenreichen Beruf. Lerninhalte der Ausbildung umfassen nicht nur die Reinigung und Pflege von Räumen und Gebäuden, sondern unter anderem auch: Wäschepflege und deren Instandhaltung; Speisenzubereitung, auch in Großküchen; Bewirtung von Gästen; jahreszeitliche und individuelle Dekorationen; Betreuung und Grundpflege von bestimmten Bedarfsgruppen (z. B. Senioren); Umgang mit modernen Reinigungsmaschinen; materialschonender Einsatz von Reinigungschemie unter Berücksichtigung wirtschaftlicher und ökologischer Aspekte.

Auszubildende der Hauswirtschaft bei KWA durchlaufen alle Bereiche nach einem festgelegten Ausbildungsrahmenplan. Abhängig vom Ziel der Ausbildung kommen im letzten Ausbildungsabschnitt noch organisatorische und administrative Aufgaben hinzu, wie zum Beispiel das Planen und Organisieren von größeren Feiern, Mithilfe beim Erstellen von Dienst- und Tourenplänen und das Abrechnen von erbrachten Leistungen. 

Voraussetzungen zum Beginn einer Ausbildung sind neben dem Abschluss der Mittelschule vor allem praktische und kreative Fähigkeiten, Aufgeschlossenheit, Flexibilität und Freude am Umgang mit Menschen. Es besteht die Möglichkeit, die Ausbildung an verschiedenen KWA Standorten zu absolvieren, um das breite Angebotsspektrum vom Wohnstift bis zur stationären Einrichtung, von kleinen und großen gastronomischen Betrieben sowie unterschiedliche Dienstleistungen in verschiedenen Regionen Deutschlands kennenzulernen.

Bei KWA wird momentan an drei Standorten in hauswirtschaftlichen Berufen ausgebildet: im KWA Stift Rupertihof in Rottach-Egern, im KWA Albstift Aalen und im KWA Kurstift Bad Dürrheim. In naher Zukunft werden deutschlandweit weitere KWA Standorte in diesem zukunftssicheren Beruf ausbilden. Denn KWA legt sehr großen Wert auf Ausbildung und Qualifizierung von Fachpersonal in eigenen Betrieben.

Die Ausbildung in einem hauswirtschaftlichen Beruf eröffnet viele Aufstiegsmöglichkeiten. Nach dem erfolgreichen Abschluss als Hauswirtschafter/in und Assistent/in für Ernährung und Versorgung gibt es diverse Weiterbildungsmöglichkeiten. Zum Beispiel zur/m Meister/in in der Hauswirtschaft oder zur/m staatlich geprüften Betriebswirt/in für Ernährungs- und Versorgungsmanagement. Alternativ kann ein Bachelor- und Masterstudium im Bereich Ernährung und Versorgungsmanagement oder „Consumer Science“ angeschlossen werden.

Autorin: Maria Roszko

Erschienen in: Alternovum 3/2018


« zurück
nach oben

© KWA

nach oben