Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
Immer auf dem Laufenden

Wer im KWA Albstift Aalen so alles ein und aus geht

In unserer Gesellschaft kommt der Vernetzung eine immer größere Bedeutung zu. Moderne Netzwerke bereichern das Leben und gestalten die Gesellschaft zum Wohle aller, denn: „Alleine ist man einzigartig, gemeinsam ist man stark.“ (Dr. Daniela Heints)

Aalen, im März 2018. - Das KWA Albstift Aalen verfolgt seit vielen Jahren eine Praxis der offenen Tür und bringt sich in vielen Bereichen aktiv in der Stadt und im Landkreis mit ein. Dabei sind Netzwerke entstanden, die an einen bunten Blumenstrauß erinnern. Einige Blüten seien hier vorgestellt:

Eine Studentin, die im Rahmen eines Dualen Studiums im KWA Albstift Aalen angestellt ist, unterstützt die Stadt Aalen bei der Erhebung über den Bedarf an Kinderkrippen- und Kindergartenplätzen. Mit diesem Projekt wollen wir unseren Beitrag leisten zu einer bedarfsgerechten und auch auf die Belange unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgerichteten Kinderbetreuung. Dreimal wöchentlich hört man fröhliche Kinderstimmen im Albstift. Circa 20 Grundschüler kommen von der benachbarten Langertschule zum Mittagessen ins Haus und erfreuen Bewohner und Mitarbeiter mit Schwung und Lebendigkeit.

Vom Ostalbklinikum Aalen kommen Schülerinnen und Schüler im Rahmen ihrer Ausbildung zur Gesundheitspflege in unseren Wohnbereich Pflege, um mehr über die Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz zu erfahren. Darüber hinaus gibt es seit einigen Jahren im KWA Albstift ein Projekt für Nachwuchsautoren. Mit dem Jugendliteraturwettbewerb gelingt es, durch das Lesen und Schreiben eine Brücke zwischen Generationen zu bauen. Im Jahr 2017 hat das Thema „Freiheit“ so viele Jugendliche erreicht, dass erneut eine Steigerung der Einsendungen erzielt werden konnte. Die Erstplatzierte Jeanine Lang begeisterte Jury und Publikum mit ihrem Beitrag "Ausbrechen". Auf bewegende Art und Weise deklamierte sie ihren Beitrag und beeindruckte mit ihrem Poetry Slam Juroren und Gäste der Preisverleihung.

Im Jahr 2017 konnte durch die Unterstützung des Fördervereins erstmals ein Fotowettbewerb ausgelobt werden. Die überwältigende Resonanz auf das Thema „Begegnungen“ mit über 300 Einsendungen machte es der Jury schwer, die Gewinner zu ermitteln. Die neue Veranstaltungsreihe „Albstift Gespräche mit Dr. Wiese“ startete im Mai 2017 mit dem Bundestagsabgeordneten Roderich Kiesewetter. Im November konnten wir die Bestsellerautoren Marc Friedrich und Matthias Weik zum Thema „Bedingungsloses Grundeinkommen“ begrüßen. Dieses neue Format kommt gut an, bringt auch Gäste ins Haus, die vorher noch nie im Albstift waren.

Doch auch die sportliche Vernetzung des Albstifts kann sich sehen lassen: Immer wieder kommen Fußballspieler des VfR Aalen in unser Haus, um sich in der Physiotherapie-Praxis von Michael Rehor behandeln zu lassen. Der gute Ruf der Praxis, die im KWA Albstift Aalen angesiedelt ist, reicht über die Stadtgrenzen hinaus.

Ein ganz wichtiger Bestandteil unseres Netzwerks ist die Hochschule Aalen. Schon mehrfach konnten wir von der Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern profitieren. Aktuell arbeiten wir gemeinsam an einem sogenannten „Magnethausmodell“ für Einrichtungen der Altenhilfe – zur Unterstützung der Personalarbeit.

Manfred Zwick

Erschienen in: Alternovum 1/2018


« zurück
nach oben

© KWA

nach oben