Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
Immer auf dem Laufenden

KWA Team beim München-Marathon 2017

Das KWA Kurstift Bad Dürrheim war mit sieben Teilnehmern vertreten.

München, 8. Oktober 2017. – Den ersten Oktobersonntag hatte der eine oder andere in München noch auf der "Wiesn" verbracht, am zweiten Oktobersonntag machten sich dann so einige auf den Weg zum München-Marathon.

Alle Teilnehmer hatten fleißig für den Lauf trainiert und waren an diesem kühlen und etwas regnerischen Herbstmorgen im Olympiapark startklar für die 10 Kilometer lange Strecke durch München. Von KWA nahmen dieses Jahr insgesamt 19 Läuferinnen und Läufer teil, das KWA Kurstift Bad Dürrheim reiste sogar mit einem Mannschaftsbus an. Auch Läufer aus der KWA Hauptverwaltung machten mit, unter anderem KWA Vorstand Dr. Stefan Arend.

Der Start des Marathons sowie des 10-km-Wettkampfs erfolgte am Coubertinplatz im Olympiapark. Von dort ging es über den Spiridon-Louis-Ring, die Ackermannstraße und die Elisabethstraße zur „Partymeile“ in der Franz-Joseph-, der Leopold- und der Ludwigstraße. Vor dem Siegestor wurde auf Höhe Georgenstraße gewendet. Zur Franz-Joseph-Straße zurückgekehrt, bogen die 10-km-Läufer links ab und liefen direkt zum Ziel ins Olympiastadion. – Eine wirklich äußerst attraktive Innenstadtstrecke. Eine Teilnehmerin aus dem KWA Stift Brunneck lief den Halbmarathon mit: somit eine Strecke von rund 21 Kilometern. Alle "KWA-ler" hielten durch bis zum Ziel.

Nach der Sportveranstaltung setzten sich die Läufer zu einem geselligen Mittagessen im kultigen Wirtshaus "Zur Geyerwally" zusammen, sodass sich müde Beine erholen konnten und man in lockerer Runde unter anderem über das gemeinsame Hobby – den Laufsport – plaudern konnte. 

Noch ein paar Daten zum Marathon (Quelle dpa): Nach 42,195 Kilometern erreichte Mario Wernsdörfer von der LG Bamberg nach 2:27:50 Stunden als Sieger das Ziel. Zweiter wurde der Passauer Florian Stelzle in 2:29:20 Stunden vor dem Norweger Eivind Flugstad Östberg (2:33:31). Im Frauen-Marathon setzte sich die Münchnerin Bianca Meyer in 2:49:35 Stunden durch. Mit deutlichem Rückstand kamen zwei Läuferinnen aus der Schweiz auf die weiteren Plätze: Nicole Battaglia-Kubli wurde in 3:05:16 Stunden Zweite vor Karin Etter-Quabeck (3:11:52).

Den Startschuss hatte dieses Jahr Stadtrat Thomas Ranft gegeben, in Vertretung für Schirmherr und Oberbürgermeister Dieter Reiter. Pünktlich zum Start zeigte sich auch das Herbstwetter von seiner versöhnlichen Seite. Denn nach Sturmtief und Starkregen wenige Minuten zuvor ging es bei trockenen neun Grad Außentemperatur auf Münchens schönste Laufstrecke.

Insgesamt meldeten am Marathonwochenende rund 21.000 Läufer – und damit gut 1000 Läufer mehr als im Vorjahr. 5.455 Läufer für die Marathon-Strecke, 8.253 waren es beim Halbmarathon und 3.534 beim 10-Kilometer-Lauf.


« zurück
nach oben

© KWA

nach oben