Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
Immer auf dem Laufenden

Spendenübergabe an Flüchtlingshilfe im Caroline Oetker Stift

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums rief die Vorsitzende des Stiftsbeirates, Hanna Vahle, ihre Mitbewohner auf, Geld für die Flüchtlingshilfe zu spenden. Viele Bewohner und Mitarbeiter des Stifts kamen den Aufruf nach und so kamen insgesamt 1.601 Euro zusammen.

Bielefeld, 12. November 2015. - Hanna Vahle, Vorsitzende des Stiftsbeirats im Caroline Oetker Stift, und Stiftsdirektor Peter Wendt luden Kerstin Nahrmann vom Arbeitskreis Asyl in das Caroline Oetker Stift. Sie wurde von ihrer Kollegin Durcan Kaya begleitet sowie von Ali Abdikarim. Letztgenannter floh vor einigen Jahren aus Somalia und lebt seitdem in Bielefeld, wo er aktiv den Verein AK Asyl unterstützt und als Betreuungshelfer im Bethel - Johanniswerk arbeitet.

Zahlreiche Bewohner nahmen an dieser Spendenübergabe teil und erfuhren, wie Ali Abdikarim mit 18 Jahren aus den hart umkämpften Krisengebieten in Somalia floh. Welche widrigen Umstände ihn von seiner Mutter und seinem kleinen Bruder trennten, die derzeit in Holland leben. Er bekam dort jedoch keine Aufenthaltsgenehmigung. In den Jahren der Flucht war der junge Mann immer bestrebt zu lernen und inzwischen spricht er sieben Sprachen fließend und unterstützt als ehrenamtlicher Dolmetscher den Verein AK Asyl.

Kerstin Nahrmann und ihre Kollegin berichteten von der Arbeit des Vereins, in dem 8 Teilzeitkräfte beschäftigt sind. Zudem wird der Verein von derzeit 430 ehrenamtlichen Helfern unterstützt. Sie informierte über die Unterstützung der amtlichen Stellen sowie über die täglichen Probleme, derer sich die Flüchtlinge derzeit stellen müssen.

Hanna Vahle äußerte, dass man sich sehr wohl bewusst ist, in welcher Oase des Friedens man lebe und viele Bewohner verstehen das Leid der Flüchtlinge, denn auch Bewohner des Stifts litten nach dem zweiten Weltkrieg unter der Flucht und der Vertreibung. Sie übergab die Spende an Kerstin Nahrmann, die das Geld nun für Nahrungsmittel, Kleidung, Spielzeug aber auch für Sprachkurse einsetzen will.


« zurück
nach oben

© KWA

nach oben