Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue

Schriftgröße

Einge Mitarbeiter von KWA

David Hölscher neuer Stiftsdirektor im KWA Caroline Oetker Stift

Der diplomierte Sozialpädagoge lebt seit 20 Jahren in Bielefeld.

Unterhaching/Bielefeld, 4. März 2021. – Seit Monatsbeginn leitet der Bielefelder David Hölscher das renommierte Caroline Oetker Stift, ein Senioren-Wohnstift, welches seit der ersten Stunde – inzwischen seit mehr als 25 Jahren – vom gemeinnützigen Sozialunternehmen KWA Kuratorium Wohnen im Alter betrieben wird. 

Hölscher ist in Sachsen-Anhalt geboren, jedoch in Nordrhein-Westfalen aufgewachsen. Vor knapp zwanzig Jahren hat er sich am Berufskolleg Bethel zum Erzieher ausbilden lassen, ehe er an der Fachhochschule Merseburg Soziale Arbeit studierte. An der Fachhochschule Bielefeld hat er vor nunmehr zehn Jahren sein Sozialpädagogik-Studium mit einem Diplom abgeschlossen. Zunächst arbeitete Hölscher in der ambulanten und stationären Jugendhilfe, wechselte im Herbst 2018 dann in die Altenhilfe, leitete zuletzt ein Pflegeheim. Mitarbeiterführung und administrative Aufgaben sind ihm genauso vertraut wie die Planung und Entwicklung von Arbeitsprozessen, auch Kommunikations- sowie Repräsentationsaufgaben. 

Die Verbindung von Wohn- und Sorgestrukturen hält Hölscher für eine ideale Kombination in Bezug auf Wohnen im Alter. Was er bei seinem neuen Unternehmen ebenfalls schätzt, ist der sogenannte „Quartiersbezug“. Das heißt: die Verknüpfung der Einrichtung mit seiner Umgebung. Dies äußert sich beispielsweise in Veranstaltungsangeboten, die sich auch an die Bielefelder Bürgerschaft richten. Oder im Angebot „Betreutes Wohnen zu Hause“ – Bielefelder Bürger können bestimmte Leistungen für zu Hause buchen, so zum Beispiel persönliche Assistenz, Haushaltshilfe oder Pflege. 

Bielefeld ist David Hölschers Wahlheimat. Sein 4-jähriger Sohn besucht hier eine Kindertagesstätte, seine Frau arbeitet in einer radiologischen Praxis. Die Familie fühlt sich in Ostwestfalen sehr wohl. „Dass ich dieses schmucke Haus an der Hochstraße nun leiten und mich um Bewohner und Mitarbeiter kümmern darf, ist eine außerordentlich schöne Aufgabe“, sagt Hölscher. Die guten Verbindungen zur Kommune und zur Bürgerschaft will er mit Umsicht weiterpflegen und ausbauen. Hölscher hat in Bielefeld in den vergangenen 20 Jahren viele Kontakte geknüpft und sich ein großes Netzwerk aufgebaut. 


« zurück
nach oben

© KWA

nach oben
Cookies