Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue

Schriftgröße

Einge Mitarbeiter von KWA

Anita Hauser neue Stiftsdirektorin im KWA Luise-Kiesselbach-Haus

Die 56-jährige Pflege-Expertin kennt München seit 30 Jahren.

Unterhaching/München, 3. März 2021. – Der meteorologische Frühjahrsbeginn markierte im Münchner KWA-Pflegestift dieses Jahr einen Neuanfang der besonderen Art: Das Haus bekam zum 1. März 2021 eine neue Leitung. Pflegedienstleiterin Tina Mohr, die in den vergangenen Monaten kommissarisch die Hausleitung übernommen hatte, konnte diese Aufgabe nun an die neue Stiftsdirektorin, Anita Hauser, übergeben. 

Die gebürtige Oberpfälzerin lebt und arbeitet seit gut dreißig Jahren in München. Schon wenige Jahre nach ihrer Ausbildung zur Krankenschwester wendete sich Anita Hauser der Arbeit mit älteren Menschen zu, leitete zunächst einen Wohnbereich in einem Seniorenheim, später dann auch Pflegedienste. Nach drei Jahren als Fachreferentin für Pflege und Qualität bei einem großen Wohlfahrtsverband freut sie sich nun auf die vielschichtigen Aufgaben einer Stiftsdirektorin, insbesondere auf den direkten Kontakt zu Bewohnern, Mitarbeitern und Angehörigen.

Mit einem betriebswirtschaftlichen Studium bereitete sich Hauser vor zehn Jahren auf Managementaufgaben vor, erwarb zudem eine Zusatzqualifikation zur Heimleitung sowie zur Qualitätsbeauftragten in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen. Durch die Mitwirkung in trägerübergreifenden Arbeitsgruppen ist die neue Stiftsdirektorin gut vernetzt. Anita Hauser ist Mutter zweier erwachsener Kinder. Mit ganzer Kraft will sie sich nun um die Belange von Bewohnern und Mitarbeitern kümmern und dafür Sorge tragen, dass das Haus weiterhin gut durch die Pandemie kommt. Einerseits wird sie notwendige Schutzmaßnahmen fortführen, andererseits stets das Besuchskonzept im Blick haben, sodass das, was behördliche Vorgaben zulassen, auch möglich wird. "Dass im Stift inzwischen alle Impfwilligen geimpft werden konnten, ist ein großer Schritt in Richtung Normalität", sagt Hauser. "Gemeinsam mit meinem Team will ich die hervorragende Reputation des Hauses wahren und gleichzeitig neue Angebote entwickeln", so Hauser.

Was Anita Hauser über sich selbst sagt? „Ich bin ein Mensch, der positiv denkt und herzhaft lachen kann – aber auch weinen, wenn die Seele es braucht.“ Aktivitäten, Aktivierung sowie Pflege auf größtmöglichem Qualitätsniveau liegen ihr am Herzen. Desgleichen die Wünsche und Bedürfnisse jedes Einzelnen. Dazu möchte sie sich mit ihrem ganzen Wissen, ihren beruflichen Erfahrungen, ihrem Einfühlungsvermögen sowie mit Respekt und Wertschätzung einbringen.


« zurück
nach oben

© KWA

nach oben
Cookies