Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue

Schriftgröße

Einge Mitarbeiter von KWA

Staatsministerin Schreyer bei KWA Neujahrsempfang

Ausblick auf das Jahr: 10-Millionen-Investition in Unterhaching, Start mit neuer Pflegeausbildung, 50 Jahre KWA Hanns-Seidel-Haus. – Musikkabarett von der Couplet-AG.

Unterhaching, 22. Januar 2020. – Das Foyer in der KWA Firmenzentrale platzte aus allen Nähten beim KWA Neujahrsempfang 2020. Die Couplet-AG erwies sich als Magnet-AG. Und zu Recht, wie sich herausstellen sollte: Das bissige bayerische Musikkabarett begeisterte mit einem Best-of-Programm. 

Vor dem unterhaltsamen Teil des Abends gab KWA Vorstand Dr. Stefan Arend einige Informationen zu den KWA Topthemen des Jahres. Eines davon ist ein großes Bauvorhaben: In das Unterhachinger KWA Wohnstift werden rund 10 Millionen Euro investiert. Geplant sind ein Anbau, diverse Umbauten und Modernisierungsmaßnahmen, sodass im kommenden Jahr ein neues Pflegekonzept realisiert werden kann, sowie eine Tagespflege.

Ein weiteres Topthema: das neue Pflegeberufe-gesetz, das seit dem 1. Januar in Kraft ist. Damit verbunden ist die Umstellung der Ausbildung, die nun für Altenpflege, Krankenpflege und Kinderkrankenpflege zusammengefasst wird. KWA wird ab dem Herbst an seinen Altenpflegeschulen in Pfarrkirchen und Bad Griesbach mit dieser generalistischen Ausbildung zur Pflegefachkraft starten und auch die praktische Ausbildung in den KWA Einrichtungen entsprechend neu ausrichten. 

Neben all der Arbeit stehen auch besondere Jahrestage an. Das für KWA bedeutendste Jubiläum ist in 2020 das 50-jährige Bestehen des Hanns-Seidel-Hauses in Ottobrunn – gefeiert wird im Herbst, da wurde es eröffnet, als zweites Wohnstift des Unternehmens. Diesbezüglich ging ein Gruß in Richtung Hausleiterin Ursula Cieslar. Aufmerksam lauschten auch viele ihrer Hausleiterkolleginnen und -kollegen, die von nah und fern zum Neujahrsempfang angereist waren.                           

Staatsministerin Kerstin Schreyer sprach ein Grußwort. Dabei legte sie ihre vielfältigen Verbindungen zu KWA offen: Als Studentin jobbte sie bei KWA, wohnte sogar ein knappes Jahr im Stift am Parksee. Jahrzehnte später wurde sie KWA Aufsichtsrätin. Aktuell ist sie KWA durch eine Angehörige verbunden. Während KWA Vorstand Dr. Stefan Arend über gute Vorsätze gesprochen hatte – mehr Sport, weniger Stress, keine Süßigkeiten – bekannte die Ministerin, dass sie sich gar nichts Besonderes vorgenommen habe. Für sie wird ohnehin vieles neu: Am 9. Februar wechselt sie vom Sozialministerium an die Spitze des Bau- und Verkehrsministeriums. 

Die Unterhachinger Stiftsküche hatte zum Empfang ein Buffet vorbereitet: dieses Jahr rein vegetarisch. Das hatten aus Gründen der Nachhaltigkeit KWA Zukunftspioniere – Mitarbeiter der Firmenzentrale – angeregt. Köstlich war es allemal.

Großes Bilderalbum zum KWA Neujahrsempfang


Wichtige Menschen für KWA, von links: Thomas Schurr (Geschäftsführer der KWA Betriebs- und Service GmbH), Wolf-Dieter Krause (KWA Aufsichtsrat), Horst Schmieder (KWA Vorstand), Kerstin Schreyer (Bayer. Staatsministerin), Dr. Stefan Arend (KWA Vorstand), Prof. Roland Schmidt (KWA Aufsichtsrat), Manfred Zwick (KWA Prokurist) - Foto: KWA / Jörg Peter Urbach


« zurück
nach oben

© KWA

nach oben