Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue

Schriftgröße

Einge Mitarbeiter von KWA

KWA Kuratorium Wohnen im Alter

KWA Kuratorium Wohnen im Alter ist ein gemeinnütziges Sozialunternehmen im Bereich der Altenhilfe und Altenpflege. Als Träger von 14 Altenwohnstiften, zwei Pflegestiften, einer Klinik für neurologische und geriatrische Rehabilitation sowie einem Bildungszentrum mit staatlich anerkannten Berufsfach- und Fachschulen ist KWA in mehreren Bundesländern vertreten.

Durch Publikationen, Foren und Symposien zu aktuellen Fachthemen beteiligt sich KWA an der öffentlichen Diskussion. Mit wissenschaftlich fundierten Konzepten entwickelt KWA sich nachhaltig weiter. Meilensteine zur Gründung und Entwicklung von KWA finden sich in der Unternehmensgeschichte

Das Aufgabengebiet von KWA Kuratorium Wohnen im Alter wurde im Laufe der Jahrzehnte immer umfangreicher. Mehrere durch uns gegründete Tochter- und Beteiligungsgesellschaften ermöglichen es, darauf sinnvoll zu reagieren. Organisationsstruktur 

Tochtergesellschaften der KWA Kuratorium Wohnen im Alter gAG zu 100 % sind: 

KWA Club wurde im Jahr 2004 ins Leben gerufen. Er ergänzt das Leistungsspektrum von KWA um soziale Dienstleistungen außerhalb seiner Einrichtungen und bietet potenziellen Bewohnern die Möglichkeit, schon vor Einzug in ein KWA Wohnstift an Aktivitäten und Angeboten der Häuser teilzunehmen.

 


Aktuelles

Kassensturz in der Pflege beim KWA Symposium 2020

Von links: Prof. Dr. Thomas Klie (Ev. Hochschule Freiburg), Bernhard Schneider (Sprecher d. Initiative Pro-Pflegereform), Dr. Stefan Arend (KWA Vorstand), Ministerialdirigentin Ruth Nowak (Amtsleiterin Bayer. Gesundheitsministerium), Horst Schmieder (KWA Vorstand), Prof. Dr. Harald Schmitz (Vorstandsvorsitzender der BfS).

Über die Kosten der Pflege und eine neue Reform referierten und diskutierten: Ministerialdirigentin Ruth Nowak, Bezirkstagspräsident Josef Mederer, der Vorstandsvorsitzende der Bank für Sozialwirtschaft Harald Schmitz, der Sprecher der Initiative Pro-Pflegereform Bernhard Schneider, der Sozialexperte Thomas Klie, die Referatsleiterin der AOK Baden-Württemberg Britta March, der Stiftsbeiratsvorsitzende Hansgeorg Bauer sowie die beiden KWA Vorstände Dr. Stefan Arend und Horst Schmieder.

mehr dazu


Bernhard Schneider: Stärkung der Pflege ist eine Frage des politischen Willens

Bernhard Schneider (Hauptgeschäftsführer Evang. Heimstiftung) erläuterte beim KWA Symposium 2020 die Reformvorschläge der Initiative Pro-Pflegereform.

KWA Symposium 2020: Kassensturz in der Pflege. Hier: Vorschläge der Initiative Pro-Pflegereform beim KWA Symposium 2020 zu strukturellen und finanziellen Weichenstellungen in der Pflege. Zudem: eine Reformdebatte zwischen Thomas Klie und Bernhard Schneider – moderiert von Steve Schrader.

mehr dazu


Der BfS-Vorstandsvorsitzende Schmitz sieht enormen Investitionsbedarf in der Sozialwirtschaft

Prof. Dr. Harald Schmitz, Vorstandsvorsitzender der Bank für Sozialwirtschaft, referierte beim KWA Symposium 2020 zum Thema "Kassensturz" über die Sozialbranche, Investoren und Finanzierungen.

KWA Symposium 2020. Hier: Warum die Sozialwirtschaft für Investoren und supranationale Unternehmen so attraktiv ist. Und: Auszug aus Podiumsgespräch unter der Moderation von Thomas Klie mit Antworten von: Horst Schmieder (KWA Vorstand), Britta March (Leiterin des Referats Pflege bei der AOK Baden-Württemberg) und Hansgeorg Bauer (Stiftsbeiratsvorsitzender im KWA Stift am Parksee).

mehr dazu


weitere Unternehmens-Meldungen

nach obennach oben

KWA Film: Wer wir sind und was wir tun.

 

nach oben

© KWA

nach oben