Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
Einge Mitarbeiter von KWA

KWA Akademie aktuell: Wer mehr weiß und kann, hat mehr vom Leben!

Interessante Schulungsangebote für Pflegefachkräfte, Pflegehilfskräfte und Betreuungskräfte des Bereichs Hauswirtschaft, die in Wohnstiften, Pflegestiften oder anderen Pflegeeinrichtungen arbeiten – Anmeldung zu Fachseminaren 2014 teilweise noch möglich

Unterhaching, April 2014. – Mit dem Start der KWA Akademie im vergangenen Jahr ist Angelika Pohl als Referentin Qualität, Prozesse, Strukturen (QPS) sehr zufrieden: Von Juni bis Dezember 2013 haben mehr als 100 Fortbildungswillige Angebote der KWA Akademie genutzt. Das ist alles andere als selbstverständlich. Pohl sagt: „Hausleiter, die Mitarbeiter für Seminare freistellen, befinden sich immer in einem Spannungsfeld. Einerseits ist es wichtig, dass sich Mitarbeiter weiterbilden, andererseits müssen Pflege und Begleitung der Bewohner währenddessen durch andere Mitarbeiter kompensiert werden. Das erfordert weitsichtige Planung.“ Umso erfreulicher ist es, dass die in 2014 bereits durchgeführten Seminare und vorliegende Anmeldungen eine Steigerung der Teilnehmerzahlen erwarten lassen.

In Abstimmung mit den KWA Hausleitern sowie im Austausch mit dem Bereichsleiter Küchen Georg Tragenkranz und der Bereichsleiterin Hauswirtschaft Andrea Wurm hat das Team QPS für 2014 ein interessantes Fortbildungsprogramm zusammengestellt: Ein Programm, das sich am KWA Rahmenkonzept Begleitung und Pflege orientiert und darauf abzielt, Mitarbeiter bestmöglich für den beruflichen Alltag zu rüsten. Für einige Angebote sind noch Anmeldungen möglich. Drei davon werden hier exemplarisch vorgestellt.

Demenz: Gefangen in Gefühlen und Erinnerungen

Unter dem Titel „Grundkurs Integrative Validation“ referiert Pflegeexpertin Claudia Niemann am 15. und 16. Mai in einem zweitägigen Fachseminar über besseren Umgang mit Demenz: im KWA Hanns-Seidel-Haus in Ottobrunn. Menschen mit Demenz leben in anderen Wirklichkeiten und Erlebniswelten. Das macht es bisweilen schwierig, Zugang zu ihnen zu finden. Wie Angst und Stress im Umgang mit Erkrankten vermindert werden können und ein wertschätzendes Zusammensein möglich ist, wird im Rahmen dieses Fachseminars aufgezeigt. Das Seminar richtet sich an Pflegefachkräfte, Pflegehilfskräfte und an Betreuungskräfte des Bereichs Hauswirtschaft. 

Schmerzen: Ein großes Thema im Pflegealltag

Um „Schmerzmanagement“ geht es am 11. Juni im KWA Stift Urbana im Stadtgarten in Bottrop. Dozentin Marlies Schwarz-Heller, die sich insbesondere mit Pain Nurse und Palliative Care befasst, möchte in diesem Fachseminar Pflegefachkräfte befähigen, Schmerzen zu erkennen, einzuschätzen und geeignete Maßnahmen umzusetzen: durch die Vermittlung von aktuellem Wissen über effektive Schmerztherapien. Die Möglichkeiten zur Behandlung von Schmerzen haben sich in den vergangenen Jahren deutlich weiterentwickelt. Diese Fortschritte können nach dem Seminar in den Pflegealltag getragen werden: zum Nutzen von Schmerzgeplagten.

Kommunikation: Gewaltfrei nach Marshall Rosenberg

„Personenzentrierte Kommunikation“  kann am 14. und 15. Juli erlernt werden: wiederum im KWA Stift Urbana im Stadtgarten in Bottrop. Am Beispiel der „Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg“ schult Trainerin Gabriele Schmakeit interessierte Pflegefachkräfte, Pflegehilfskräfte und Betreuungskräfte des Bereichs Hauswirtschaft in Bezug auf konfliktreiche Begegnungen. Ziel des Seminars ist, den Teilnehmern Informationen und Tipps an die Hand zu geben, wie sie als Pflegende auch in schwierigsten Situationen besonnen, respektvoll und konstruktiv reagieren können – insbesondere auch im Umgang mit dementiell erkrankten Menschen.

Weitere Seminarangebote und Informationen finden Sie im Jahresprogramm 2014 der KWA Akademie. Interessenten können bei Angelika Pohl nachfragen, ob im gewünschten Seminar noch Plätze frei sind. Auch externe Pflegekräfte sind in der KWA Akademie herzlich willkommen. 

 


« zurück
nach oben

© KWA

nach oben