Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
KWA Stift Rupertihof
Leben - so wie ich es will im KWA Stift Rupertihof

Palliative Care: "Ein schützender Mantel"

KWA Wohnstifte bieten ein individuelles Wohnen und Leben

Rottach-Egern, im Juli 2015.  KWA Wohnstifte begleiten Menschen in sehr unterschiedlichen Lebenssituationen und fördern auf vielfältige Art und Weise die Aktivität, die Gesundheit und die Lebensqualität ihrer Bewohner. Zum Leben gehören jedoch auch, so schwer das oft zu akzeptieren ist, Erkrankung, Sterben und Tod. In den KWA Stiften geben wir Menschen eine Heimat bis zum Lebensende. Und dieses Lebensende mag und darf gestaltet werden. Es ist so vielfältig wie das Leben und stellt deshalb auch sehr individuelle Anforderungen an uns alle - die Bewohner, die Angehörigen und die Mitarbeiter. Auch wenn empathische, menschliche Zuwendung eine Grundvoraussetzung jeder Begleitung und Pflege ist, so genügt dies alleine oft nicht für eine umfassende Begleitung am Lebensende. Hier ist Fachlichkeit sehr wichtig. Sie garantiert im Sinne von Palliative Care konsistente Sorge um die Bewohner.

Der Ausdruck „Palliative“ entstammt dem lateinischen Wort „pallium“, der Mantel. Der englische Begriff „Care“ sagt weit mehr aus, als das deutsche Wort „Pflege“. „Care“ meint: Sorge um, Aufmerksamkeit für, Pflege, Fürsorge und Obhut. Palliative Care meint also im übertragenen Sinn einen schützenden Mantel. Diesen möchten wir für die Bewohnerinnen und Bewohner von KWA Wohn- und Pflegestiften ausbreiten. Die WHO definiert Palliative Care als einen „Ansatz zur Verbesserung der Lebensqualität von Patienten und ihren Angehörigen angesichts einer lebensbedrohlichen Erkrankung durch Prophylaxe und Linderung des Leidens mittels frühzeitiger Erkennung, sorgfältiger Untersuchung und Behandlung von Schmerzen und anderen Problemen, physisch, psychosozial und spirituell.“ 

Eine so umfassende Begleitung wie von der WHO definiert, kann nie von einem Akteur alleine vollbracht werden, sondern bedarf in der Praxis eines vielfältigen Netzwerks an Unterstützern. Eine wichtige Rolle spielen in einem interdisziplinären multiprofessionellen Team:

  • Sozialpädagogen, Köche, Diätassistenten, Pflegende,
  • Haus- und Fachärzte, 
  • Ergo-, Atem-, Kunst-, Musik- und Psychotherapeuten,
  • Hauswirtschafter, Seelsorger und Hospizbegleiter.

Das KWA Rahmenkonzept Palliative Care gibt nicht nur Bewohnern und Angehörigen die Sicherheit einer fachlich fundierten Begleitung am Lebensende sondern auch KWA Mitarbeitern die Unterstützung, die sie für diese anspruchsvolle Aufgabe benötigen. Die tägliche Konfrontation mit den medizinischen, pflegerischen, sozialen und spirituellen Fragestellungen bei schwerer Erkrankung und in der letzten Lebenszeit bestätigt uns immer wieder, dass wir dieses besondere Konzept benötigen, um die richtigen Antworten geben zu können. 

 

zur Hörversion des Beitrags auf der KWA Website www.alternovum.de, in der Rubrik Audio: alternovum-Ausgabe 2/2015

Für weitere Informationen zum Thema: KWA Rahmenkonzept Palliative Care


« zurück
nach oben

© KWA

nach oben