Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
KWA Parkstift Hahnhof
Leben - so wie ich es will im KWA Parkstift Hahnhof

Neue Physiotherapieräume eröffnet

Seit kurzem ist im KWA Parkstift Hahnhof in Baden-Baden eine neue Praxis für Physiotherapie zuhause. Für die Stiftsbewohner bedeutet die Eröffnung von "Physio am Hahnhof" eine Steigerung ihrer Lebensqualität.

Baden-Baden, 13. März 2018. - Seit Anfang 2018 führt der Physiotherapeut Torben Gottwald zusammen mit seinem Kollegen Matthias Armbruster die Praxis "Physio am Hahnhof". Das Praxisangebot richtet sich an die Bewohner des Stifts und auch an externe Patienten. Stiftsdirektor Marius Schulze Beiering äußerte sich jetzt im Rahmen der offiziellen Einweihung der neu gestalteten Physiotherapieräume äußerst zufrieden: "Die Eröffnung der Praxis ist ein echter Gewinn für unser Haus."

Moderne Geräte in den Physiotherapieräumen von Physio am HahnhofFünf Behandlungskabinen stehen für individuelle Therapiemaßnahmen zur Verfügung. Das Leistungsspektrum der Praxis ist vielfältig und umfasst unter anderen folgende Angebote:

  • Krankengymnastik und Manuelle Therapie
  • Massage
  • Faszientraining
  • Lymphdrainage
  • Diagnose und Therapie der Craniomandibulären Dysfunktion
  • Kälte-, Wärme-, Elektro- und Ultraschallanwendungen
  • Kinesiotaping

Weiterhin verfügt die "Physio am Hahnhof" über einen modernen Fitnessraum, in dem Gruppenkurse für die Stiftsbewohner angeboten werden. Abgerundet wird das Angebot mit Wassergymnastik im Schwimmbad des Parkstifts Hahnhof. Die Praxisinhaber Armbruster und Gottwald verfolgen nach eigenen Angaben einen ganzheitlichen Therapieansatz.

Erstes Training in der Physio am HarthofPhysiotherapeut Torben Gottwald hat bereits Erfahrung in der Arbeit mit Senioren. "Mir kommt es immer auf den therapeutischen Erfolg an. Wenn eine 80-jährige wieder sicher Treppen steigen kann, ist das genauso schön, wie ein Sportler, der wieder ins Mannschaftstraining einsteigt", betont er. Besonders die Sturzprophylaxe liegt ihm am Herzen. "In der ersten Kurseinheit stellen wir die Teilnehmer auf eine unebene Unterlage, zum Beispiel eine weiche Matte. Schon nach drei, vier Wochen ist die Haltung und das Gleichgewicht viel besser, da muss ich dann nicht mehr als Stütze daneben stehen. Wenn man ältere Menschen wieder alltagsfit macht, geht einem das Herz auf.“ 

Im Rahmen der Einweihung erkundeten die Stiftsbewohner nicht nur die neuen Räume, sondern nutzten die Gelegenheit, die Therapeuten intensiv rund um das Gesundheitsangebot der Praxis zu befragen. Auch einige der modernen Geräte wurden sogleich ausprobiert.


« zurück
nach oben

© KWA

nach oben