Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue

Schriftgröße

Semitransparent mit Blume KWA-Blau
Semitransparent mit Blume KWA-Blau

Informationen zur Coronavirus-Situation bei KWA

Meldung vom 4. August 2020

Leider müssen wir heute mitteilen, dass ein positiv auf Covid-19 getesteter Bewohner des KWA Parkstifts Rosenau verstorben ist, nachdem er letzte Woche vorsorglich in eine Klinik in Konstanz eingewiesen worden war. Unser tiefes Mitgefühl gilt der Familie und den Angehörigen.

Im Pflegestift (Haus Loretto) ist noch ein Bewohner mit Covid-19 infiziert und steht unter Quarantäne. Die Stiftsdirektion hat bereits letzte Woche vorsorglich sämtliche Bewohner und alle verfügbaren Mitarbeiter testen lassen. Für neun Mitarbeiter fiel der Test positiv aus, inzwischen wurden drei davon als genesen gemeldet. Die verbleibenden sechs positiv getesteten Mitarbeiter stehen unter Quarantäne, ihnen geht es gut.

Allen Erkrankten wünschen wir einen milden Verlauf sowie vollständige Genesung. Allen symptomfreien und unter Quarantäne Stehenden wünschen wir, dass sie gesund bleiben. 

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, alle Besucher und Dienstleister bitten wir um Achtsamkeit, die Einhaltung von Hygieneanweisungen und weiterhin um Verständnis für die Besuchsregeln, die beim jeweiligen Standort hier auf der Website hinterlegt sind.

Meldungen vom Juli 2020

27. Juli 2020

Zu unserem Standort Konstanz müssen wir leider für 8 Personen eine Covid-19-Infektion vermelden. 

Im Wohnstift des KWA Parkstifts Rosenau wurden 5 Mitarbeiter (eines Arbeitsbereichs) positiv auf das Virus getestet. Diese stehen nun unter häuslicher Quarantäne. Bei Wohnstiftsbewohnern liegen keinerlei Symptome oder Erkrankungen vor, die auf Covid-19 hindeuten. Vorsorglich wurde jedoch der Café-Restaurant-Betrieb eingestellt, die Bewohner speisen nun in ihren Wohnungen.

Im Pflegestift (Haus Loretto) wurden vorsorglich sämtliche Bewohner sowie alle verfügbaren Mitarbeiter getestet. Für eine Mitarbeiterin des Pflegestifts fiel der Test positiv aus, desgleichen für zwei Bewohner des Pflegestifts. Auch für sie wurde Quarantäne angeordnet. Da einer der infizierten Bewohner des Pflegestifts Erkrankungssymptome aufwies, wurde er zur Behandlung in eine Klinik eingewiesen.

Allen Erkrankten wünschen wir einen milden Verlauf sowie vollständige Genesung. Allen symptomfrei unter Quarantäne Stehenden wünschen wir, dass sie gesund bleiben. 

Sie, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch Sie, werte Besucher und Dienstleister, bitten wir weiterhin um Achtsamkeit und die Einhaltung von Hygieneanweisungen sowie um Verständnis für die Besuchsregeln, die beim jeweiligen Standort hier auf der Website hinterlegt sind. 

3. Juli 2020

Aufatmen bei KWA. Nun steht fest, dass eine Bewohnerin des KWA Kurstifts Bad Dürrheim, die sich einer Krankenhausbehandlung unterziehen musste, keine Corona-Infektion aufweist. Ein entsprechender Verdacht und eine Erstdiagnose wurden nicht bestätigt. Darüber freuen sich nicht nur die Betroffene und ihre Familie, sondern auch das Team von Stiftsdirektorin Ileana Rupp außerordentlich.

Stand heute gibt es bei KWA bundesweit keinen einzigen Covid-19-Infizierten mehr – dies gilt für Bewohner, Patienten, Schüler und Mitarbeiter. Die Teams in unseren Einrichtungen tun alles dafür, dass dies auch so bleibt. 

Der Covid-19-Reproduktionswert in Deutschland ist derzeit zwar leicht im Ansteigen, jedoch immer noch vergleichsweise niedrig. Der 7-Tage-R-Wert liegt laut Robert-Koch-Institut bei 0,86 (Stand 1. Juli 2020). Gleichzeitig zeigen sogenannte Hotspots, wie hochansteckend das Coronavirus ist. Die Krankheitsverläufe sind immer noch schwer einzuordnen – und leider fehlen noch zugelassene Medikamente sowie Impfstoffe. 

Deshalb bitten wir Sie weiterhin um Achtsamkeit sowie um Verständnis für die Besucherregeln, die jede KWA-Einrichtung in Abstimmung mit den örtlich zuständigen Behörden anpasst, je nach Situation vor Ort.

Die Besucherregeln sind hier auf der Website unter dem Standort hinterlegt. Wenn wir alle uns an Hygiene- und Abstandsregeln halten sowie bei Besuchen Mund-Nasen-Schutz tragen, kann es gelingen, das Infektionsgeschehen weiter einzudämmen. – In dieser Hoffnung wünschen wir Ihnen allen Gesundheit!

Meldungen vom Juni 2020

29.06.2020

Für die zweite Junihälfte haben wir keinerlei neue Covid-19-Infektion für unsere KWA-Einrichtungen zu vermelden. Darüber freuen wir uns sehr. Desgleichen über den Umstand, dass es nun auch in unserem hessischen Wohnstift keine Coronavirus-Infizierten mehr gibt. Sowohl für den Mitarbeiter als auch für die Bewohnerin des KWA Parkstifts Aeskulap liegen inzwischen negative Testergebnisse vor.

Die im KWA Kurstift Bad Dürrheim positiv getestete Bewohnerin zeigt nach wie vor keinerlei Coronavirus-Krankheits-Symptome. Ihr wünschen wir weiterhin Geduld und Zuversicht – sowie ein negatives Covid-19-Testergebnis.

16.6.2020

In Zusammenhang mit Krankenhausaufenthalten wurden zwei neue Covid-19-Befunde bei KWA-Stiftsbewohnern bekannt.

Die positiv getestete Bewohnerin des KWA Kurstifts Bad Dürrheim wird – aufgrund einer anderen Erkrankung – im Krankenhaus behandelt und versorgt. Sie hat derzeit keinerlei Symptome einer Covid-19-Infektion. KWA wünscht auf diesem Weg viel Zuversicht, baldige Corona-Freiheit sowie vollständige Genesung.

Der neu infizierte Bewohner des KWA Parkstifts Aeskulap ist schwer erkrankt und nun im Krankenhaus leider verstorben. Unser tiefes Mitgefühl gilt den Angehörigen.

Beide hier benannten Einrichtungen haben in Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Gesundheitsamt Kontaktpersonen ermittelt, Testungen veranlasst sowie vorsorgliche Quarantäne angeordnet. Das überaus erfreuliche Resultat der Tests: Kein einziger Mitarbeiter im Kurstift und im Parkstift hat sich mit Covid-19 infiziert.

Die Gesamtsituation bei KWA stellt sich somit wie folgt dar: Stand heute ist außer der Bewohnerin des Kurstifts noch ein Bewohner des KWA Parkstifts Aeskulap mit dem Corona-Virus infiziert. Er wird im Stift versorgt und ärztlich betreut. Auch ihm wünscht KWA gute Genesung. Bezüglich unserer KWA-Mitarbeiter liegt derzeit noch ein einziger positiver Covid-19-Befund vor. Der Betroffene befindet sich in häuslicher Quarantäne. Auch dem Kollegen wünschen wir gute Gesundheit.

Auch wenn die Corona-Gesamtsituation in Deutschland inzwischen eine Entspannung erkennen lässt, bitten wir Sie weiterhin um Achtsamkeit sowie um Verständnis für die Besucherregeln, die jede KWA-Einrichtung in Abstimmung mit den örtlich zuständigen Behörden aufgestellt hat. Diese sind hier auf der Website unter dem Standort hinterlegt. Wenn wir alle uns an Hygiene- und Abstandsregeln halten sowie bei Besuchen Mund-Nasen-Schutz tragen, kann es gelingen, das Infektionsgeschehen weiter einzudämmen. – In dieser Hoffnung wünschen wir Ihnen allen Gesundheit!

5.6.2020

Leider müssen wir eine Covid-19-Infektion für unser hessisches Wohnstift vermelden. Nach einem negativen Testergebnis während eines Klinikaufenthalts wurde eine Bewohnerin des KWA Parkstifts Aeskulap, nach ihrer Rückkehr, im Stift positiv auf das Coronavirus getestet. Seit dem Bekanntwerden der Infektion befindet sie sích entsprechend den Schutzbestimmungen in Quarantäne. Mitarbeiter, die direkten Kontakt hatten, wurden auf das Virus getestet und stehen präventiv unter häuslicher Quarantäne, bis die Testergebnisse vorliegen.

Eine sehr erfreuliche Nachricht hat uns heute aus dem KWA Stift am Parksee in Unterhaching erreicht: Das Wohnstift ist aktuell wieder "coronafrei".

Allen derzeit noch unter Quarantäne Stehenden wünschen wir weiterhin Geduld und baldige „Coronafreiheit“, allen Erkrankten viel Zuversicht sowie vollständige Genesung.

Meldungen vom Mai 2020

27.5.2020

Heute haben wir wieder Erfreuliches zu vermelden: Im KWA Luise-Kiesselbach-Haus ist eine Bewohnerin, die sich mit Covid-19 infiziert hatte, genesen. Somit sind alle Bewohner unseres Münchner Pflegestifts „coronafrei“. 

Gleichermaßen erfreulich: Die Zahl der bei KWA mit Covid-19 infizierten Mitarbeiter ist weiter gesunken. Wiederholungstests ergaben, dass nur noch eine einzige KWA-Mitarbeiterin das Virus trägt und deshalb weiterhin in häuslicher Quarantäne verbleibt.  

Zwei Bewohner und eine Bewohnerin unseres Münchner Wohnstifts gelten weiterhin als infiziert. Auch ein Bewohner des KWA Stifts am Parksee in Unterhaching ist noch Covid-19-positiv.

Allen derzeit noch unter Quarantäne Stehenden wünschen wir weiterhin Geduld und baldige „Coronafreiheit“, allen Erkrankten viel Zuversicht sowie eine vollständige Genesung.

20.5.2020

„Nichts Neues“ ist in Corona-Zeiten meist eine gute Meldung. Tatsächlich haben wir heute keinerlei Veränderungen gegenüber unserer vorigen Meldung mitzuteilen. Es gibt bei KWA bundesweit keine nachweislich neu mit Covid-19 infizierten Bewohner und Mitarbeiter. 

Regelhaft werden wir ab sofort auf dieser Seite nur noch einmal pro Woche eine Meldung einstellen. Sollten in einer KWA-Einrichtung wieder Covid-19-Infektionen bekannt werden, informiert die jeweilige Hausleitung – wie bisher auch – Angehörige, Mitbewohner und Mitarbeiter zeitnah. 

Allen derzeit noch unter Quarantäne Stehenden wünschen wir die gebotene Geduld und baldige "Corona-Freiheit", allen Erkrankten weiterhin viel Zuversicht sowie eine vollständige Genesung.

17.5.2020

Obwohl es heute nur eine „kleine“ Meldung ist, hat sie große Bedeutung: Im KWA Albstift Aalen hat ein neuerlicher Test ergeben, dass die positiv getestete Bewohnerin nun nicht mehr mit Covid-19 infiziert ist. Somit ist, Stand heute, kein Bewohner des Albstifts mehr infiziert. Gleiches gilt für die Mitarbeiter des Albstifts. Darüber freuen wir uns sehr.

Alle Bewohner, Besucher und Mitarbeiter, die sich an ministerielle Vorgaben, Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen halten, tragen dazu bei, dass dieses Haus und andere KWA Einrichtungen weiterhin „coronafrei“ bleiben. Vielen Dank für Ihr umsichtiges Verhalten!

Noch mit Covid-19 infiziert sind, Stand heute: fünf Bewohner des KWA Georg-Brauchle-Hauses, ein Bewohner des KWA Luise-Kiesselbach-Hauses sowie ein Bewohner des KWA Stifts am Parksee. Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Mitarbeiter liegt insgesamt bei acht.

Allen Erkrankten wünschen wir von Herzen baldige und vollständige Genesung. 

14.5.2020

Gerne möchten wir Ihnen eine erfreuliche Information zu den aktuellen Entwicklungen bei KWA geben: Wir haben keine neu infizierten Mitarbeiter und Bewohner in unseren KWA Einrichtungen. 

Die Zahl infizierter Mitarbeiter ist gesunken: Für drei bislang positiv getestete Kollegen wurden nun negative Testergebnisse gemeldet. Somit sind, Stand heute, KWA-weit noch acht Mitarbeiter mit Covid-19 infiziert. Die Zahl der Covid-19-infizierten Bewohner liegt unverändert bei acht. Allen Infizierten wünschen wir baldige Virus-Freiheit, allen Erkrankten gute Genesung.

Quarantäne- und Hygienemaßnahmen werden nach wie vor konsequent befolgt, zudem die mit Behörden abgestimmten Konzepte, die nun wieder Besuche zu vorab vereinbarten Terminen möglich machen. Beachten Sie zur Besuchsplanung bitte die standortspezifischen Hinweise der jeweiligen KWA-Einrichtung hier auf unserer Website. 

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis. 

10.5.2020

Ein kleines Update möchten wir auch heute geben – zunächst zu unseren KWA Stiftsbewohnern. Unserem KWA Luise-Kiesselbach-Hauses wurde ein positives Covid-19-Testergebnis gemeldet: zu einem Bewohner, der gerade im Krankenhaus behandelt wird. Im KWA Georg-Brauchle-Haus in München sind derzeit noch fünf Bewohner mit dem Coronavirus infiziert, im KWA Stift am Parksee ein Bewohner, der sich im Krankenhaus befindet, im KWA Albstift Aalen eine Bewohnerin. Somit sind, Stand heute, insgesamt acht KWA-Bewohner mit Covid-19 infiziert.

Bei unseren Mitarbeitern setzt sich ein erfreulicher Trend fort. Das KWA Luise-Kiesselbach-Haus bekam vier negative Testergebnisse zu vorher positiv getesteten Mitarbeitern; dem KWA Stift am Parksee wurden drei negative Covid-19-Testergebnisse zu vorher infizierten Mitarbeitern bekanntgegeben. Stand heute sind insgesamt noch 11 KWA-Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert.

Erkrankte Bewohner und Mitarbeiter befinden sich in ärztlicher Betreuung, werden achtsam umsorgt. KWA wünscht allen viel Kraft und Zuversicht sowie vollständige Genesung.

8.5.2020

Heute erreichen uns positive Nachrichten aus unserem KWA Georg-Brauchle-Haus in München: Vier weitere Bewohner wurden als genesen gemeldet.

Die zwei Covid-19-positiven Patienten der KWA Klinik Stift Rottal in Bad Griesbach sind mittlerweile genesen, wurden jedoch nicht aus dem Krankenhaus in unsere Reha-Klinik zurückverlegt – sie werden ihre Reha-Maßnahmen zu einem späteren Zeitpunkt durchführen können. Eine neu aufgenommene Patientin wurde heute in ein Krankenhaus verlegt, da für sie ein positives Covid-19-Testergebnis übermittelt wurde.

Damit sind aktuell noch sieben Bewohner in den folgenden KWA Einrichtungen mit Covid-19 infiziert: KWA Georg-Brauchle-Haus München (5 Bewohner), KWA Stift am Parksee Unterhaching (1 Bewohner) und KWA Albstift Aalen (1 Bewohner). 

Auch bei den erkrankten Mitarbeitern ist die Tendenz positiv. Aktuell sind KWA-weit lediglich noch 18 Mitarbeiter mit dem Virus infiziert. Wir wünschen allen erkrankten Bewohnern und Kollegen eine gute Besserung und vollständige Genesung.

Für die anstehenden ersten Lockerungen der Besuchsverbote in den Senioreneinrichtungen haben unsere KWA Einrichtungen auf der Basis der jeweiligen rechtlichen Anordnungen Regeln für die Besuche herausgegeben, um die Bewohner und Mitarbeiter auch weiterhin zu schützen. KWA hofft auf eine weiterhin gute und vertrauensvolle Unterstützung und Kooperation, um die Erfolge der vergangenen Wochen nicht zu gefährden.

4.5.2020

Für unser Münchner Pflegestift, das KWA Luise-Kiesselbach-Haus, müssen wir leider das Versterben eines weiteren Bewohners, der sich mit Covid-19 infiziert hatte, vermelden. Das stimmt uns sehr traurig. Der Familie und allen Angehörigen gilt unser tiefes Mitgefühl. 

Im KWA Luise-Kiesselbach-Haus ist, Stand heute, kein Bewohner mehr mit Covid-19 infiziert. Für das KWA Georg-Brauchle-Haus ist keine Veränderung zu vermelden, nach wie vor sind neun Bewohner mit Covid-19 infiziert. Das KWA Stift am Parksee konnte zwei Bewohner als genesen melden; somit ist noch ein Bewohner des Unterhachinger Wohnstifts positiv getestet, er befindet sich jedoch nicht im Wohnstift, sondern zur Behandlung in einer Klinik. Das KWA Albstift Aalen wurde über ein positives Testergebnis bei einer Bewohnerin informiert. Ihr negativ getesteter Ehemann befindet sich auf eigenen Wunsch nun gemeinsam mit ihr in Quarantäne. – Allen Erkrankten wünscht KWA gute Besserung und vollständige Genesung.

Die Zahl der Covid-19-positiven Mitarbeiter ist nach entsprechender Quarantäne und neuerlichen Tests gesunken. Stand heute gelten noch 23 Mitarbeiter als Covid-19-positiv.

In eigener Sache: Die Kontaktaufnahme mit engen Angehörigen Betroffener hat für uns höchste Priorität. Unsere Mitarbeiter und die Öffentlichkeit informieren wir im zweiten Schritt, stets zeitnah und transparent, über aktuelle Entwicklungen. Bewohner, Angehörige, Vertrauenspersonen sowie Mitarbeiter, die in Sorge sind, bitten wir darum, sich mit ihren Fragen an die jeweilige Hausleitung zu wenden. Für Ihr Verständnis vielen Dank.

2.5.2020

Leider müssen wir heute mitteilen, dass eine Bewohnerin des KWA Georg-Brauchle-Hauses an den Folgen ihrer Covid-19-Infektion in einer Münchner Klinik verstorben ist. Auch eine Bewohnerin des KWA Stifts am Parksee ist an ihrer Covid-19-Infektion im Krankenhaus verstorben. Unser tiefes Mitgefühl gilt den Familien und den Angehörigen. 

In beiden Wohnstiften ist auch jeweils eine Bewohnerin wieder genesen. So können wir insgesamt eine positive Entwicklung feststellen. Die Anzahl der infizierten Bewohner hat sich auf 13 reduziert. Es gibt im KWA Stift am Parksee 3 Bewohner, im KWA Georg-Brauche-Haus 9 Bewohner und im KWA Luise-Kiesselbach-Haus1 Bewohner, die mit Covid-19 infiziert sind. KWA-weit haben wir 29 infizierte Mitarbeiter.

Meldungen vom April 2020

29.04.2020 - Zwischenbericht

Heute stellen wir die aktuellen Zahlen über den Stand der Corona-Infektionen in unseren Einrichtungen seit Beginn der Corona-Pandemie zur Verfügung (Stand: 29.4.2020, 16:00 Uhr):

Bewohner in Wohn- und Pflegestiften
Seit Bekanntwerden des ersten Infektionsfalls bei KWA am 23. März 2020 sind bis heute in drei KWA Einrichtungen insgesamt 56 Bewohner positiv auf das Covid-19-Virus getestet worden. Von diesen 56 Bewohnern sind 14 verstorben, 25 wieder genesen und 17 nach wie vor infiziert.

Die betroffenen Einrichtungen sind das KWA Luise-Kiesselbach-Haus (München), das KWA Georg-Brauchle-Haus (München) sowie das KWA Stift am Parksee in Unterhaching.

Patienten in der KWA Reha-Klinik
In der KWA Klinik Stift Rottal in Bad Griesbach sind seit dem 16. April 2020 insgesamt zwei Patienten positiv auf das Virus getestet worden. Beide befinden sich momentan zur Behandlung in einer Akutklinik.

KWA Mitarbeiter
Insgesamt sind seit dem 23. März 2020 bis heute 49 Mitarbeiter positiv auf das Covid-19-Virus getestet worden. Von diesen 49 Mitarbeitern sind 19 zwischenzeitlich wieder genesen, 30 gelten noch als infiziert.

Den Angehörigen und Familien der Verstorbenen gilt unser tiefes Mitgefühl. Wir wünschen allen erkrankten Bewohnern, Patienten und Mitarbeitern eine rasche und vollständige Genesung.

In eigener Sache: Die Kontaktaufnahme mit engen Angehörigen Betroffener hat für uns höchste Priorität. Unsere Mitarbeiter und die Öffentlichkeit informieren wir im zweiten Schritt, stets zeitnah und transparent, über aktuelle Entwicklungen. Bewohner, Angehörige, Vertrauenspersonen sowie Mitarbeiter, die in Sorge sind, bitten wir darum, sich mit ihren Fragen an die jeweilige Hausleitung zu wenden. Für Ihr Verständnis vielen Dank.

 

28.4.2020

Leider müssen wir mitteilen, dass eine Bewohnerin des KWA Georg-Brauchle-Hauses an den Folgen ihrer Covid-19-Infektion in einer Münchner Klinik verstorben ist. Unser tiefes Mitgefühl gilt der Familie und den Angehörigen. Eine weitere Bewohnerin dieser Einrichtung wurde positiv getestet.

Unser KWA Stift am Parksee in Unterhaching meldet, dass zwei weitere Bewohner als genesen gelten.

In unserem KWA Luise-Kiesselbach-Haus in München ist Stand heute nur noch ein Bewohner mit Covid-19 infiziert.

Somit liegen insgesamt für 17 Bewohner von KWA Häusern positive Covid-19-Testergebnisse vor. Betroffen sind das KWA Georg-Brauchle-Haus (11 Bewohner), das KWA Luise-Kiesselbach-Haus (1 Bewohner) und das KWA Stift am Parksee (5 Bewohner). Aktuell sind 30 KWA Mitarbeiter nachweislich mit Covid-19 infiziert.

25.4.2020

Für unser KWA Stift am Parksee müssen wir leider das Versterben von zwei weiteren Bewohnern, die sich mit Covid-19 infiziert hatten, vermelden. Das stimmt uns sehr traurig. Den Familien und Angehörigen gilt unser tiefes Mitgefühl. 

Im Unterhachinger KWA Wohnstift sind, Stand heute, noch sieben Bewohner mit Covid-19 infiziert. Sieben andere sind inzwischen genesen. Auch für drei Mitarbeiter dieser Einrichtung, die positiv getestet worden waren, wurden nun erfreulicherweise negative Testergebnisse gemeldet.

Das KWA Georg-Brauchle-Haus hat ein positives Covid-19-Testergebnis für einen weiteren Bewohner erhalten.

Insgesamt liegen KWA derzeit für 19 Bewohner positive Covid-19-Testergebnisse vor – davon 11 für das KWA Georg-Brauchle-Haus, 7 für das KWA Stift am Parksee, 1 für das KWA Luise-Kiesselbach-Haus. Die Gesamtzahl nachweislich Covid-19-infizierter KWA Mitarbeiter beträgt, Stand heute, 27. – Allen Erkrankten wünscht KWA gute Besserung und vollständige Genesung.

23.4.2020

Aus unserer KWA Klinik Stift Rottal in Bad Griesbach wurde uns heute gemeldet, dass bei einem weiteren Patienten eine Covid-19-Infektion bestätigt wurde. Dieser Patient wurde – wie schon der erste Erkrankte – zur Behandlung in eine Akutklinik verlegt. Um die Infektionskette frühzeitig zu unterbrechen, wurde heute in unserer Rehaklinik in Absprache mit dem Gesundheitsamt eine Massentestung von Patienten und Mitarbeitern durchgeführt. Positive Covid-19-Testergebnisse werden hier bekanntgegeben, sowie sie vorliegen. 

Gute Nachrichten gibt es aus dem KWA Luise-Kiesselbach-Haus in München. Vier weitere Bewohner und ein Mitarbeiter wurden heute als genesen gemeldet. Damit ist nur noch ein Bewohner unseres Münchner Pflegestifts mit Covid-19 infiziert. Auch das KWA Georg-Brauchle-Haus meldet zwei Bewohner und vier Mitarbeiter als genesen. Somit sind aktuell im Münchner Wohnstift noch zehn Bewohner infiziert. Im KWA Stift am Parksee in Unterhaching gab es keine Veränderung – sechzehn Bewohner sind positiv getestet. Es werden derzeit umfangreiche Testungen durchgeführt. Ergebnisse werden zeitnah erwartet.

Insgesamt sind damit, Stand heute, in allen betroffenen KWA Einrichtungen 27 Bewohner und 31 Mitarbeiter mit dem Covid-19-Virus infiziert. – Allen Erkrankten wünscht KWA gute Besserung und vollständige Genesung.

22.4.2020

Leider müssen wir mitteilen, dass in unserem Münchner Pflegestift, dem KWA Luise-Kiesselbach-Haus, gestern ein weiterer nachweislich mit Covid-19 infizierter Bewohner verstorben ist. Der Familie und den Angehörigen gilt unser tief empfundenes Mitgefühl. KWA trauert.

Nun zur aktuellen Gesamtsituation: Insgesamt liegen KWA derzeit für 33 Bewohner positive Covid-19-Testergebnisse vor – davon 12 für das KWA Georg-Brauchle-Haus, 5 für das KWA Luise-Kiesselbach-Haus und 16 für das KWA Stift am Parksee. Insgesamt sind zwischenzeitlich 9 Bewohner des KWA Luise-Kiesselbach-Hauses genesen. Die Gesamtzahl nachweislich, seit Beginn der Corona-Krise, infizierter KWA Mitarbeiter beträgt, Stand heute, 41. Bereits genesen sind 7 Mitarbeiter. – Allen Erkrankten wünscht KWA gute Besserung und vollständige Genesung.

20.4.2020

Ein Patient der KWA Klinik Stift Rottal wurde aufgrund von unklaren Symptomen vorige Woche in ein Akutkrankenhaus verlegt. Da inzwischen ein positives Covid-19-Testergebnis für ihn vorliegt, kann seine Reha-Behandlung in der KWA Klinik Stift Rottal vorerst leider nicht fortgeführt werden. Das KWA-Klinik-Team wünscht dem Patienten gute Besserung und vollständige Genesung. In der KWA Klinik Stift Rottal selbst gibt es aktuell bei Patienten keine positiven Covid-19-Befunde. Gleiches gilt für Bewohner des Bad Griesbacher KWA Pflegestifts. 

Nun zur aktuellen Gesamtsituation bei KWA: Stand heute liegen für insgesamt 34 Bewohner positive Covid-19-Testergebnisse vor – davon betreffen 12 das KWA Georg-Brauchle-Haus, 6 das KWA Luise-Kiesselbach-Haus, 16 das KWA Stift am Parksee.

Die Zahl der positiv getesteten KWA Mitarbeiter beträgt aktuell 36. Sie befinden sich in häuslicher Quarantäne oder in medizinischer Behandlung.

19.4.2020

Aus unserem Münchner Wohnstift, dem KWA Georg-Brauchle-Haus, kam heute die traurige Nachricht, dass eine positiv auf Covid-19 getestete Bewohnerin leider in ihrer Stiftswohnung verstorben ist. Sie war in ärztlicher Betreuung, befand sich in Isolation, wurde unter den gebotenen Schutzmaßnahmen von Mitarbeitern des KWA Pflegedienstes begleitet und versorgt.

Der Familie und den Angehörigen gilt unser tief empfundenes Mitgefühl.

18.4.2020

Leider müssen wir vermelden, dass heute ein am Coronavirus erkrankter Bewohner unseres KWA Georg-Brauchle-Hauses im Krankenhaus verstorben ist. Nach einem positiven COVID-19-Testergebnis war er vor zehn Tagen von seinem Hausarzt in die Klinik eingewiesen worden. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie und den Angehörigen.

Zum bestmöglichen Schutz wurden und werden Schutzmaßnahmen ergriffen und Bewohner sowie Mitarbeiter getestet. Derzeit liegen im KWA Georg-Brauchle-Haus für 13 Bewohner positive COVID-19-Testergebnisse vor.

In unserem Münchner Pflegestift, dem KWA Luise-Kiesselbach-Haus, liegen aktuell für sechs Bewohner positive COVID-19-Testergebnisse vor. Sechs Bewohner sind erfreulicherweise inzwischen genesen; auch ein Mitarbeiter.

In unserem KWA Stift am Parksee in Unterhaching wurde die Hausleitung über weitere positive COVID-19-Testergebnisse informiert. Somit sind in unserem Unterhachinger Wohnstift (Stand 18.04.2020), sechzehn Bewohner nachweislich mit dem Coronavirus infiziert.

Nun zu unseren Mitarbeitern: Bundesweit sind aktuell nachweislich 33 Mitarbeiter mit COVID-19 infiziert.

Alle nachweislich infizierten Bewohner und Mitarbeiter – auch ohne Symptome – befinden sich in Abstimmung mit den zuständigen Behörden solange wie erforderlich in Quarantäne und im Fall von Symptomen in ärztlicher Betreuung. 

Allen Erkrankten wünscht KWA gute Besserung und vollständige Genesung.

17.4.2020

Unser Münchner Pflegeheim KWA Luise-Kiesselbach-Haus hat uns heute eine positive, erfreuliche Nachricht übermittelt: Drei der an Covid-19 erkrankten Bewohner aus dieser Einrichtung sind mit heutigem Datum genesen. Darüber freuen wir uns sehr - zusammen mit Bewohnern, Angehörigen und Mitarbeitern.

Insgesamt sind damit 34 Bewohner in folgenden vier KWA Einrichtungen infiziert: KWA Luise-Kiesselbach-Haus München (12 Bewohner), KWA Stift am Parksee Unterhaching (14 Bewohner), KWA Georg-Brauchle-Haus München (8 Bewohner).

Die Zahl der positiv getesteten Mitarbeiter beträgt aktuell 30. Sie befinden sich in häuslicher Quarantäne oder in medizinischer Behandlung.

16.4.2020

Aus unserem Münchner Pflegestift KWA Luise-Kiesselbach-Haus wurde uns heute mitgeteilt, dass zwei Bewohnerinnen an den Folgen ihrer Covid-19-Infektion im Haus verstorben sind. Den Angehörigen gilt unser tief empfundenes Mitgefühl.

Im KWA Stift am Parksee in Unterhaching, im KWA Georg-Brauchle-Haus und im KWA Luise-Kiesselbach-Haus sind insgesamt 39 Bewohner mit Covid-19 infiziert. Acht Bewohner sind seit dem 23. März 2020 insgesamt in diesen Einrichtungen an den Folgen ihrer Covid-19-Infektion verstorben.

Die Zahl der positiv getesteten Mitarbeiter beträgt aktuell 29. Sie befinden sich in häuslicher Quarantäne oder in medizinischer Behandlung.

15.4.2020

Wir wurden verständigt, dass eine Bewohnerin unseres KWA Stifts am Parksee im Krankenhaus heute leider an den Folgen ihrer Covid-19-Infektion verstorben ist. Den Angehörigen gilt unser tief empfundenes Mitgefühl.

Im KWA Luise-Kiesselbach-Haus wurde ein weiterer Bewohner positiv getestet, ebenso im KWA Stift am Parksee und im KWA Georg-Brauchle-Haus je ein Bewohner. Die aktuelle Zahl der infizierten Bewohner in unseren bayerischen Einrichtungen hat sich damit auf 39 erhöht.

Die Zahl der positiv getesteten Mitarbeiter beträgt aktuell 29 in unseren bayerischen Wohn- und Pflegestiften.

14.4.2020

Wir müssen leider mitteilen, dass über das Osterwochenende zwei weitere Bewohner unseres Münchner Pflegeheims KWA Luise-Kiesselbach-Haus an den Folgen ihrer Covid-19-Infektion im Haus verstorben sind. Unser tiefes Mitgefühl gilt den Angehörigen. Im KWA Georg-Brauchle-Haus wurden am Wochenende zwei weitere Bewohner positiv getestet.

Stand heute sind in drei unserer bayerischen Einrichtungen insgesamt 37 Bewohner mit Covid-19 infiziert. Es handelt sich dabei um unser KWA Luise-Kiesselbach-Haus (16 Infizierte), das KWA Georg-Brauchle-Haus in München (7) sowie das KWA Stift am Parksee in Unterhaching (14). Alle infizierten Bewohner wurden umgehend isoliert und werden der Situation entsprechend betreut. Insgesamt sind in den genannten Häusern seit dem 23. März 2020 fünf Bewohner an den Folgen einer Covid-19-Infektion verstorben.

In allen KWA Einrichtungen sind aktuell insgesamt 28 Mitarbeiter mit Covid-19 infiziert. Sie befinden sich in häuslicher Quarantäne oder in medizinischer Behandlung. Sehr erfreulich ist, dass drei Mitarbeiter bereits genesen sind und ihren Dienst wieder aufgenommen haben.

13.4.2020

Seit unserer letzten Meldung vom 10.04.2020 hat sich die Gesamtzahl unserer Bewohner mit einer Covid-19-Infektion in den Münchner KWA Stiften um zwei auf jetzt 40* erhöht. Es handelt sich dabei um Bewohner unseres Pflegestifts in München, dem KWA Luise-Kiesselbach-Haus (20), aus dem KWA Georg-Brauchle-Haus in München (6) sowie aus dem KWA Stift am Parksee in Unterhaching (14). Alle infizierten Bewohner wurden umgehend isoliert und werden von unseren Mitarbeitern gepflegt und durch die Hausärzte betreut. Ein Bewohner des Wohnstifts am Parksee musste aufgrund eines akuten Krankheitsgeschehens in eine Klinik eingewiesen werden.

Mit Covid-19 infizierte Mitarbeiter befinden sich in häuslicher Quarantäne. Sehr erfreulich ist, dass bereits zwei der mit Covid-19 infizierten Mitarbeiter zwischenzeitlich genesen sind.

*Anmerkung: Am 13.4.2020 waren von diesen 40 Bewohnern 37 infiziert und drei verstorben.

10.4.2020

Stand heute sind in drei bayerischen KWA Einrichtungen Covid-19-Infektionen nachgewiesen. Es handelt sich dabei um unser Münchner Pflegestift KWA Luise-Kiesselbach-Haus, das KWA Georg-Brauchle-Haus in München sowie das KWA Stift am Parksee in Unterhaching. Insgesamt 38* Bewohner sind in den genannten Häusern betroffen. Die Neuinfizierten wurden sofort isoliert und werden ärztlich versorgt. Ihr Zustand ist stabil. Mit Covid-19 infizierte Mitarbeiter befinden sich in häuslicher Quarantäne.

*Anmerkung: Am 10.4.2020 waren von diesen 38 Bewohnern 35 infiziert und drei verstorben.

8.4.2020

Leider ist gestern eine Bewohnerin aus unserem KWA Georg-Brauchle-Haus in München an den Folgen ihrer Covid-19-Infektion verstorben. Unser tiefes Mitgefühl gilt auch hier den Angehörigen. Aktuell sind vier Bewohner des Hauses an Covid-19 erkrankt. Die betroffenen Bewohner sind unverzüglich in Krankenhäuser zur weiteren medizinischen Versorgung verlegt worden. Infizierte Mitarbeiter befinden sich in häuslicher Quarantäne. In Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden wird im Georg-Brauchle-Haus ein Großteil der Mitarbeiter und Bewohner getestet. Die Ergebnisse stehen noch aus.

Im KWA Stift am Parksee in Unterhaching sind drei Bewohner mit Covid-19 infiziert. Zwei der Bewohner sind in Quarantäne und ein Bewohner aus dem Wohnbereich Pflege wurde aufgrund der Vorerkrankung und einem corona-unabhängigen Krankheitsgeschehen vorsorglich in das Krankenhaus eingewiesen. Der Zustand aller Erkrankten ist stabil. Die mit Covid-19 infizierten Mitarbeiter befinden sich in häuslicher Quarantäne. Die Hausleitung hat in Zusammenarbeit mit den Hausärzten vor Ort und mit Unterstützung eines Arztes aus Oberhaching heute eine komplette Testung aller Bewohner und Mitarbeiter veranlasst, um weitere Infektionen mit Covid-19 zu vermeiden.

6.4.2020

Leider müssen wir für das KWA Luise-Kiesselbach-Haus in München mitteilen, dass ein zweiter Bewohner, der auf Covid19 positiv getestet war, verstorben ist. Der Bewohner befand sich schon über einen längeren Zeitraum in einer palliativen Versorgungssituation. Der Zustand des positiv auf Covid-19 getesteten Bewohners verschlechterte sich zusehends. Der Bewohner verstarb am Samstag im Pflegestift. Den Angehörigen gilt unser tiefes Mitgefühl.

Schon seit dem ersten Bekanntwerden von positiven Tests wird mit Hochdruck an Schutzmaßnahmen gearbeitet, zudem wurden und werden Testungen beauftragt und durchgeführt. Stand heute liegen für 16 weitere Bewohner unseres Münchner Pflegestifts positive Covid-19-Testergebnisse vor. Damit positiv getestete Bewohner in gebotener Weise isoliert und versorgt werden können, wurden und werden Umzüge innerhalb des Hauses vorgenommen, in Verbindung mit strengen Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen. Symptome bei den positiv getesteten Personen werden sorgfältig beobachtet, notwendige Behandlungen und Medikationen ordnet der jeweilige Hausarzt an.

Für positiv getestete demente Bewohner ist die Situation besonders herausfordernd. Hierzu wird für jeden Einzelnen mit Angehörigen eine bestmögliche Lösung besprochen und realisiert. Die Zusammenarbeit mit Ärzten und Behörden ist gut. Bisher konnte den Mitarbeitern des Hauses die notwendige Schutzkleidung zur Verfügung gestellt werden. Doch Schutzmasken und –kleidung werden weiterhin eine zentrale Herausforderung bleiben im Umgang mit Infizierten. 

4.4.2020

Gestern Abend bzw. heute Morgen wurden zwei weitere KWA Einrichtungen über positive Covid-19-Testergebnisse bei Bewohnern in Kenntnis gesetzt. Die nachgewiesene Infektion betrifft im KWA Stift am Parksee in Unterhaching eine Bewohnerin, im KWA Georg-Brauchle-Haus in München zwei. Die Infektionswege sind unklar.

Einer der drei Covid-19-Infizierten geht es, Stand heute, gut. Diese im Unterhachinger KWA Wohnstift lebende Bewohnerin steht entsprechend den dafür vorgesehenen Schutzbestimmungen in ihrer Stiftswohnung unter Quarantäne, wird von KWA Mitarbeitern versorgt. Die beiden anderen positiv getesteten Bewohnerinnen wurden heute aufgrund mehrerer Symptome vom Hausarzt in eine Klinik eingewiesen, sollen nun dort betreut und versorgt werden. Der Zustand beider ist laut Hausleitung stabil. Allen Erkrankten wünscht KWA gute Besserung und vollständige Genesung. Angehörige, Hausärzte, Gesundheitsamt und Landratsamt sind informiert und eingebunden. Mitarbeiter, die direkten Kontakt mit einer nachweislich infizierten Person hatten, müssen präventiv in häuslicher Quarantäne bleiben. Eine zeitnahe Testung dieser Mitarbeiter auf Covid-19 ist beauftragt.

Für alle Stiftsbewohner wird im Rahmen der Möglichkeiten alles getan, um sie bestmöglich vor Ansteckung zu schützen und die sozialen Kontakte trotz der Ausgangsbeschränkungen aufrechtzuerhalten, bspw. durch Telefonie bzw. Videotelefonie. Überdies zeigen kleine Aktionen und Aufmerksamkeiten (von Kindern Gebasteltes oder Gemaltes oder Blumenpräsente und anderes mehr), dass sich gerade ganz viele Menschen darüber Gedanken machen, wie man Seniorinnen und Senioren in dieser herausfordernden Situation eine Freude bereiten kann.

1.4.2020

Im KWA Luise-Kiesselbach-Haus, unserem Münchner Pflegestift, ist eine 92-jährige Bewohnerin am 31. März an den Folgen ihrer Covid-19-Infektion verstorben. Sie war zuvor, zusammen mit einer weiteren Bewohnerin, positiv auf das Coronavirus getestet worden. Unser tiefes Mitgefühl gilt den Angehörigen.

Zeitgleich bestätigt das KWA Luise-Kiesselbach-Haus 12 neue Coronainfektionen bei den Bewohnern. Momentan sind somit 13 Bewohner an Covid-19 erkrankt. Sie wurden umgehend isoliert und werden ärztlich versorgt. Ihr Zustand ist stabil. Die Hausleitung arbeitet mit den Hausärzten an Lösungen, um weitere Infektionen zu vermeiden. Die mit Covid-19 infizierten Mitarbeiter befinden sich in häuslicher Quarantäne.

Eine Herausforderung bleibt die ausreichende Versorgung mit Teststäbchen und Schutzkleidung. KWA hat verschiedene Partnerunternehmen kontaktiert, um Bewohnern und Mitarbeitern im KWA Luise-Kiesselbach-Haus ausreichend Schutzmasken, Schutzkleidung und Desinfektionsmittel zur Verfügung zu stellen. Am heutigen Abend erfolgt eine Lieferung Schutzmaterial durch KWA Mitarbeiter direkt ins Haus. Sollte das Luise-Kiesselbach-Haus weitere medizinische Unterstützung benötigen, kann KWA auf ärztliches Personal aus der KWA-Klinik Stift Rottal in Bad Griesbach zurückgreifen.

In eigener Sache: Wir informieren auf diesen Seiten für die Öffentlichkeit bestimmt zeitnah und transparent  über die allgemeine Situation in unseren Einrichtungen. Selbstverständlich informieren wir in unseren Einrichtungen Bewohner, Angehörige und Vertrauenspersonen, die in Sorge sind, individuell. Auch unsere Mitarbeiter werden stets über den Status quo und die aktuellen Entwicklungen in ihrer Einrichtung informiert.

Meldungen vom März 2020

30.03.2020 – In unserem KWA Luise-Kiesselbach-Haus wurde bei einer weiteren Bewohnerin das COVID-19-Virus nachgewiesen. Sie ist 91 Jahre alt. Ihr Zustand ist den Umständen entsprechend stabil, so die Information aus dem Haus. Auch diese Bewohnerin wurde umgehend isoliert. Sie wird von KWA Mitarbeitern unter Beachtung der erforderlichen Schutzmaßnahmen versorgt, natürlich auch ärztlich betreut. Auch bei Mitarbeitern des KWA Luise-Kiesselbach-Hauses wurden und werden weiterhin Tests auf das COVID-19-Virus durchgeführt. Positiv getestete Mitarbeiter befinden sich nun in häuslicher Quarantäne.

Allen erkrankten Mitarbeitern und Bewohnern wünschen wir gute Besserung und vollständige Genesung. KWA wird nicht nachlassen in den Bemühungen um den Schutz von Bewohnern und Mitarbeitern. Dass nach hoher Priorisierung der Anforderung durch KWA auf Veranlassung staatlicher Stellen am Samstag (28.03.2020) eine erste  Lieferung von 100 vorgeschriebenen Schutzmasken durch die Münchner Berufsfeuerwehr im KWA Luise-Kiesselbach-Haus erfolgte, sorgt vorübergehend für eine gewisse Entspannung. KWA tut alles dafür, um einen Nachschub an Schutzmasken und Schutzkleidung sowie Desinfektionsmitteln für das KWA Luise-Kiesselbach-Haus sicherzustellen – und bei Bedarf natürlich auch für alle anderen KWA Einrichtungen.

23.03.2020 – Im KWA Luise-Kiesselbach-Haus, unserem Münchner Pflegestift, wurde bei einer Bewohnerin eine Covid-19-Infektion nachgewiesen. Der Gesundheitszustand der 92-Jährigen ist laut Einrichtungsleiter Stefan Linke stabil. Bereits beim ersten Auftreten von Symptomen, am 19.03.2020, wurde die Bewohnerin in der Einrichtung vorsorglich unter Quarantäne gestellt und entsprechend den dafür vorgesehenen Schutzbestimmungen von KWA-Mitarbeitern versorgt. Das positive Testergebnis wurde der Einrichtung am 21.03.2020 mitgeteilt und der Gesundheitsbehörde gemeldet. Angehörige der positiv getesteten Bewohnerin und alle Mitarbeiter wurden informiert. Ob die Erkrankung in Zusammenhang mit einer ambulanten Behandlung in einer Klinik am 12.03.2020 steht, ist unklar. Die Bewohnerin wird unter Einhaltung der gebotenen Schutzmaßnahmen weiterhin in ihrem Zimmer von KWA-Mitarbeitern versorgt und ärztlich betreut. KWA wünscht der erkrankten Bewohnerin gute Genesung.

19.03.2020 – Der KWA Vorstand hat eine weitere Schutzmaßnahme getroffen: Alle KWA Tagespflegeeinrichtungen, bundesweit, sind ab sofort gesperrt. 

17.03.2020 – In allen KWA Einrichtungen gilt ab sofort ein Besuchs- und Betretungsverbot. Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme zum Schutz von Bewohnern und Mitarbeitern. Näheres dazu in einer KWA Unternehmensmeldung.

Meldung vom 27. Juli 2020

Zu unserem Standort Konstanz müssen wir leider für 8 Personen eine Covid-19-Infektion vermelden. 

Im Wohnstift des KWA Parkstifts Rosenau wurden 5 Mitarbeiter (eines Arbeitsbereichs) positiv auf das Virus getestet. Diese stehen nun unter häuslicher Quarantäne. Bei Wohnstiftsbewohnern liegen keinerlei Symptome oder Erkrankungen vor, die auf Covid-19 hindeuten. Vorsorglich wurde jedoch der Café-Restaurant-Betrieb eingestellt, die Bewohner speisen nun in ihren Wohnungen.

Im Pflegestift (Haus Loretto) wurden vorsorglich sämtliche Bewohner sowie alle verfügbaren Mitarbeiter getestet. Für eine Mitarbeiterin des Pflegestifts fiel der Test positiv aus, desgleichen für zwei Bewohner des Pflegestifts. Auch für sie wurde Quarantäne angeordnet. Da einer der infizierten Bewohner des Pflegestifts Erkrankungssymptome aufwies, wurde er zur Behandlung in eine Klinik eingewiesen.

Allen Erkrankten wünschen wir einen milden Verlauf sowie vollständige Genesung. Allen symptomfrei unter Quarantäne Stehenden wünschen wir, dass sie gesund bleiben. 

Sie, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch Sie, werte Besucher und Dienstleister, bitten wir weiterhin um Achtsamkeit und die Einhaltung von Hygieneanweisungen sowie um Verständnis für die Besuchsregeln, die beim jeweiligen Standort hier auf der Website hinterlegt sind. 

KWA Mitarbeiter - Information der Geschäftsleitung

Ja, auch über KWA Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wollen wir an dieser Stelle schreiben. Schließlich sind sie es, die in dieser Ausnahmesituation weiterhin die Versorgung unserer Bewohnerinnen und Bewohner sicherstellen und dies trotz der allgemeinen Gefährdungssituation weiterhin mit großem Engagement und der gebotenen Achtsamkeit fortführen. Dafür: Ihnen allen, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ein herzliches Dankeschön der KWA Geschäftsleitung, dass Sie sich nicht beirren lassen und souverän bleiben in der täglichen Arbeit.

In einigen KWA Einrichtungen gibt es mit Covid-19 infizierte aber auch bereits genesene Mitarbeiter. Die Infektionswege sind nicht immer klar. Alle KWA Einrichtungsleiter haben Mitarbeiter angewiesen, bei Symptomen und Verdacht sofort telefonisch Kontakt aufzunehmen, damit über notwendige Schutzmaßnahmen (wie häusliche Quarantäne) gesprochen werden kann. Schutz ist seit den ersten Corona-Tagen ein großes Thema bei KWA und wird es auch bleiben. Die KWA Geschäftsleitung hat auch bereits Pläne für den Fall einer möglichen Eskalation: sodass KWA Einrichtungen, die aufgrund zu vieler infizierter Mitarbeiter personelle Unterstützung von außen brauchen, diese auch bekommen. 

Die KWA Geschäftsleitung

Fragen und Antworten

Wer kann trotz Besuchsbeschränkungen ins Haus kommen?

Außer Mitarbeitern und Ärzten konnten auch während der Zeit von Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen Angehörige zur Begleitung eines Sterbenden in eine KWA Einrichtung kommen.

Im Einklang mit neuen ministeriellen Anordnungen werden seit dem zweiten Mai-Wochenende sehr gerne auch wieder andere Besuche ermöglicht. Um erforderliche Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln einhalten zu können, haben KWA-Einrichtungen hausspezifische Konzepte erarbeitet. In jedem Fall bitten wir um rechtzeitige Kontaktaufnahme mit der jeweiligen KWA-Einrichtung zur Vereinbarung eines Besuchstermins. Für Ihr Verständnis vielen Dank.

Wie kann ich das KWA Wohnstift an meinem Wohnort ehrenamtlich unterstützen?

Denkbar ist bspw. ein Einkaufs-Service für einen Bewohner. Wenn Sie diesen übernehmen möchten, bitte direkt das Wohnstift vor Ort informieren. Die Rufnummer finden Sie hier auf kwa.de über die Wahl des Standorts im Menüpunkt "Kontakt". Ob noch Bedarf besteht, wird von der Einrichtung geklärt. Das Prozedere (Abstellort, Bezahlung usw.) wird ebenfalls das Wohnstift im Telefonat beschreiben. - Schon im Voraus sagt KWA: DANKE!

Leben in KWA Einrichtungen in Zeiten von Corona

Zum Bilderalbum

Interessante Links

Leben in KWA Einrichtungen in Zeiten von Corona

Coronavirus Updates 
(NDR Podcasts mit Prof. Dr. Christian Drosten)

Corona - Was weiß die Wissenschaft? (ZDF Wissenschaftsreihe "Leschs Kosmos")

Informationen des Robert Koch Instituts zu COVID-19 

Informationen des Lungeninformationsdienstes (HelmholtzZentrum München)

Virusinfektion - Hygiene schützt! (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung)

10 Tipps zum Schutz vor Virusinfektionen (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung)

 

nach obennach oben

 

nach oben

© KWA

nach oben