Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
KWA Hanns-Seidel-Haus
Leben - so wie ich es will im KWA Hanns-Seidel-Haus

Palliativpflege im KWA Hanns-Seidel-Haus

Ziel der Palliativpflege ist es, unheilbar kranken oder sterbenden Menschen ihre Lebensqualität zu erhalten beziehungsweise zu verbessern und ihnen ein menschenwürdiges Leben bis zum Tod zu ermöglichen. Bei dem ganzheitlichen Konzept geht es nicht nur um eine gute pflegerische Versorgung, sondern vor allem darum, die individuellen Bedürfnisse und Wünsche der Menschen in ihrer letzten Lebensphase zu erfüllen.

Bei besonders schweren Erkrankungen stehen Fachkräfte mit einer speziellen Palliativ-Care-Ausbildung pflegerisch und beratend zur Seite. Palliativ-Mediziner kommen bei Bedarf ins Hanns-Seidel-Haus. Die seit Jahren bewährte Kooperation mit dem Hospizkreis Ottobrunn stellt die Hospizbegleitung sicher, wenn selbige gewünscht ist. Eine würdige Begleitung sterbender Menschen ist Teil des Pflegekonzepts von KWA. Dabei bildet die „Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen" die Basis.

Dieses Thema ist KWA so wichtig, dass leitende KWA Mitarbeiter in Zusammenarbeit mit dem Gerontologen Prof. Dr. Roland Schmidt ein Rahmenkonzept "Palliative Care" entwickelt haben, welches KWA Mitarbeitern im Alltag als Leitfaden dient.

Interessante Ausführungen zu palliativer Pflege bei KWA finden sich auch im KWA Journal alternovum, Ausgabe 2/2015, ab Seite 10, ein Interview zum Thema mit Margot Käßmann auf den Seiten 12 und 13. Eine prägnante Aussage der Theologin: "Ich wünsche mir, dass wir dem Abschied mehr Raum geben."   Zur digitalen Ausgabe von alternovum 2/2015

nach obennach oben

 

nach oben

© KWA

nach oben