Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
KWA Parkstift Hahnhof
Leben - so wie ich es will im KWA Parkstift Hahnhof

Thema des KWA Schülerliteraturwettbewerbs Baden-Baden 2018:

Achtung Alter?!

Die Bewertung ist abgeschlossen, die Preise sind verliehen.

Herzlichen Glückwunsch den Preisträgerinnen und dem Preisträger!

Platz 1: Sophie Hildner (18), Baden-Baden – Klosterschule, Kursstufe 2
Platz 2: Helene Klövekorn (16), Baden-Baden – Richard-Wagner-Gymnasium, Klasse 10a
Platz 3: Max Strobel (14), Baden-Baden – Gymnasium Hohenbaden, Klasse 9b

Bewohnerpreis: Helene Klövekorn (16), Baden-Baden – Richard-Wagner-Gymnasium, Klasse 10a

Herzlichen Dank der Fachjury: Tanja Eger, Ilka Hamer, Josua Straß und Katrin Zipse.
Gleichermaßen ein Dankeschön der Bewohnerjury: Eberhard Graeger und Ingrid Paál.
Ebenfalls danke an Gabriele Grader für die souveräne Betreuung des Wettbewerbs.


Von links, 1. Reihe: Marius Schulze Beiering (Stiftsdirektor), Helene Klövekorn (2. Platz u. Bewohnerpreis), Sophie Hildner (1. Platz), Max Strobel (3. Platz), Ingrid Paál (Bewohnerjury); 2. Reihe, von links: die Fachjury mit Josua Straß, Ilka Hamer, Tanja Eger und Katrin Zipse, Eberhard Graeger (Bewohnerjury)

 

1. KWA Schülerliteraturwettbewerb Baden-Baden: Preisträger 2018 und Beiträge

"Achtung Alter?!"

Sophie Hildner, Siegerin des KWA Schülerliteraturwettbewerbs Baden-Baden 2018Helene Klövekorn, Zweitplatzierte des KWA Schülerliteraturwettbewerbs Baden-Baden 2018Max Strobel, Drittplatzierter des KWA Schülerliteraturwettbewerbs Baden-Baden 2018
Sophie HildnerHelene KlövekornMax Strobel

Ein langes Leben

 Trau Dich alt zu sein!

Das Alter

1. Platz2. Platz und Bewohnerpreis3. Platz

Bericht zur Preisverleihung und weitere Bilder

Die Jury

Für die Jury konnten vier interessante Persönlichkeiten gewonnen werden, die in enger Beziehung zu Texten stehen und über Jahre hinweg Erfahrungen mit Literatur sammeln konnten.

Tanja EgerIlka HamerJosua StraßKatrin Zipse


Tanja Eger
 ist Filialleiterin der Baden-Badener Buchhandlung Mäx+Moritz und arbeitet dort als Buchhändlerin und Lese- und Literaturpädagogin. Sie liebt Kinder- und Jugendbücher und  würde ihre Begeisterung für schöne Büchern gerne auf alle überspringen lassen. Deshalb entwickelt sie dafür immer wieder neue Konzepte und sucht besonders den Austausch mit Kindern und Jugendlichen – ihr neustes Projekt ist der frisch gegründete Leseclub 'Lesbar'. Nun ist sie gespannt auf die Beiträge der Jugendlichen selbst. Neugierig darauf, Werke zu lesen, die nicht von Erwachsenen für Jugendliche, sondern von den Kids selbst stammen.

Ilka Hamer ist Diplom-Bibliothekarin und leitet seit 2004 die Kinderbibliothek der Stadtbibliothek Baden-Baden. In ihrer Schulzeit nahm sie selbst an Literaturwettbewerben teil, und einige ihrer Texte wurden in der regionalen Tageszeitung veröffentlicht. Heute hat sie sich der Vermittlung von Kinder- und Jugendliteratur verschrieben und gibt ihre Begeisterung für Bücher an junge Leserinnen und Leser weiter, immer auch inspiriert durch ihre beiden eigenen Kinder (8 und 2 Jahre). Nebenberuflich schreibt Ilka Hamer Kinderbuch-Rezensionen für einen deutschlandweiten Bibliotheks-Dienstleister.

Josua Straß entdeckte seine Liebe zum Buch bereits in frühester Kindheit und lernte im zarten Alter von drei Jahren gemeinsam mit seiner älteren Schwester lesen. Das Entdecken und Präsentieren von Texten und Literatur begleiten ihn in Beruf und Hobby von der Schulzeit an; in Grundschule, Gymnasium und Studienzeit war er auf der Bühne und in der Regie an zahlreichen Umsetzungen von Theaterstücken und -texten beteiligt. Nach fünf Jahren Arbeit und Studium in Tübingen kehrte er 1997 nach Baden-Baden zurück und arbeitet seither als Buchhändler in der Kurstadt.

Katrin Zipse wurde 1964 in Stuttgart geboren und lebt als Autorin und Hörfunkredakteurin in Baden-Baden. Sie studierte Theaterwissenschaft und Deutsche Philologie an der FU Berlin und arbeitete mehrere Jahre am Theater. Seit 1993 ist sie Redakteurin und Hörspieldramaturgin beim SWR und seit diesem Jahr auch beim SRF. 1997 erhielt sie den Kurt-Magnus-Preis für ihre Hörfunkarbeit, 2014 den Thaddäus Troll Preis für ihren Debütroman "Glücksdrachenzeit". 2016 verlieh ihr die Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien (AJuM) der GEW den LesePeter im Monat Oktober für "Die Quersumme von Liebe" und die Kreisstadt Limburg a.d. Lahn den zweiten Platz beim Hans-im-Glück-Preis.

nach obennach oben

 

nach oben

© KWA

nach oben