Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
KWA Luise-Kiesselbach-Haus
Leben - so wie ich es will im KWA Luise-Kiesselbach-Haus

Bewegungsangebote

Mobilität ist für Menschen jeden Lebensalters von größtem Wert. Es gilt mittlerweile als unumstritten, dass sich durch gezieltes körperliches Training die motorischen Funktionsfähigkeiten bis ins hohe Alter verbessern lassen. Im KWA Luise-Kiesselbach-Haus wird eine Auswahl an Gruppenaktivitäten zur motorischen Förderung mit unterschiedlichen Schwerpunkten angeboten:

Gymnastik

Gymnastik im Sitzen trägt dazu bei, dass Menschen auch im hohen Alter beweglich bleiben. Hier werden allgemeine motorische Körperfunktionen geschult. Dies beinhaltet unter anderem die Elemente: Lockerung, Dehnen, Kräftigen sowie Haltung. Fein- und grobmotorische Übungen verschaffen eine Erhaltung oder Verbesserung der Beweglichkeit und tragen zu einem guten Körpergefühl bei. Musikalische Elemente und der Einsatz verschiedener Materialien ermöglichen ein abwechslungsreiches und positives Grunderlebnis. 

Sturzprophylaxe

Schwerpunkt der Sturzprophylaxe ist der Aufbau eines starken Muskelapparates zur Vermeidung von Stürzen. Mit Hilfe von speziell ausgewählten Übungen und einer begrenzten Gruppengröße kann ein gezielter Aufbau einzelner Muskelgruppen erreicht und die Sturzgefahr nachweislich reduziert werden.

Kraft- und Balancetraining

Im Kraft- und Balancetraining stehen Übungen zur Lockerung, Dehnung und Kräftigung der Muskulatur sowie der Körperbalance und –koordination im Vordergrund. Ressourcenorientierte Übungen konzentrieren sich ganz auf die noch vorhandenen körperlichen Möglichkeiten der Bewohner.

Sitztanz

Sitztanz geht mit einer rhythmischen Körperbewegung zur Musik einher, ohne dass man den gesamten Raum durchschreiten muss. Dabei sind die Grenzen zwischen rhythmischer Sportübung, Gymnastik und Tanz immer fließend. Es gehören drei Elemente zusammen: Rhythmus, Bewegung und geistig-seelisches Erleben. 

Gerade für Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit bietet dies eine gute Möglichkeit zur sportlichen Betätigung. Sitztanz trägt zur Steigerung der Mobilität und des Leistungsvermögens bei und fördert die Freude an der Bewegung zur Musik. Da Tanzen den gesamten Menschen anspricht, trägt er nicht nur zum körperlichen, sondern auch zum seelischen Wohl der Tänzer bei. Die Tänzer sitzen dabei im Kreis auf Stühlen, daher können auch die Beine und Füße eingesetzt werden. Handgeräte wie Bälle, Wedel oder Seidentücher kommen bei einigen Tänzen zum Einsatz. Gesang oder Tonträger dienen der Tanzbegleitung.

Spaziergruppe

Um das allgemeine Wohlbefinden und die Bewegung an der frischen Luft zu fördern, unternehmen wir bei passendem Wetter regelmäßig einen gemeinsamen Spaziergang in der Umgebung. In welche Richtung es geht, wird jedes Mal neu entschieden und an die jeweilige Gruppe angepasst. Raum für Entspannung und Unterhaltungen bieten Rastphasen, für die wir – soweit verfügbar – besonnte Sitzbänke wählen.

nach obennach oben

 

nach oben

© KWA

nach oben