Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
KWA Luise-Kiesselbach-Haus
Leben - so wie ich es will im KWA Luise-Kiesselbach-Haus

Altenpflege „Made in Germany“ als Vorbild für China

Eine chinesische Delegation unter der Leitung der Direktorin der Yue Qun Social Work Agency, Tao Xu, besuchte das KWA Luise-Kesselbach-Haus, um sich über moderne Altenpflege zu informieren. In der Vergangenheit haben sich bereits mehrere Delegationen aus China das Luise-Kesselbach-Haus als Modelleinrichtung angesehen.

München, 08. Juli 2017. - Ähnlich wie Deutschland steht China vor einem demografischen Problem. Der Bereich der professionellen Altenpflege ist im Land jedoch noch in der Anfangsphase. Die Altenbetreuung innerhalb der Familie ist besonders für Chinas verstädternde Bürger unausführbar, da diese die Hälfte ihrer Angehörigen in ländlichen Gebieten bzw. in ihren Heimatdörfern lassen müssen. Größtenteils infolge dieser Situation ändert sich Chinas Haltung gegenüber den Pflege- und Betreuungsdiensten für ältere Menschen und zwar dahingehend, dass mehr ältere Menschen bereit sind in Seniorenheimen zu leben. Diesbezüglich fehlt aber weitestgehend noch die Erfahrung, das Know-how und die Infrastruktur.

Moderne Pflege: Das KWA Luise-Kiesselbach-Haus als Modelleinrichtung

Mit einer modernen Alterskultur für pflegebedürftige Menschen in insgesamt vier Wohngruppen setzt das KWA Luise-Kiesselbach-Haus Maßstäbe. Stiftsdirektor Michael Pfitzer machte die Besucher aus China mit der Organisation vertraut und führte in die rechtlichen Rahmenbedingungen der stationären Versorgung ein. Den Abschluss bildete eine Hausführung. Die Besucher zeigten sich sehr interessiert und beeindruckt von den hohen Qualitätsstandards der Begleitung und Pflege im KWA Pflegestift.  

Anstieg des Pflege- und Versorgungsbedarfs für alte Menschen in China

Im Jahr 2015 waren nach Angaben des National Statistics Bureau Chinas 222 Millionen der Bevölkerung über 60 Jahre, das entspricht etwa 16,1 Prozent der Gesamtbevölkerung. Diese Rate wird voraussichtlich von Jahr zu Jahr um drei Prozent ansteigen, was bis zum Jahre 2030 zu einem größeren Anteil der älteren Menschen gegenüber der Bevölkerung in der Altersgruppe bis 14 führt. Bis zum Jahr 2050 wird jeder Dritte in China über 65 Jahre alt sein. (Quelle: china-briefing.com)

nach oben

© KWA

nach oben