Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
Wohnen & Service

Glossar - F

Fachkraftquote

Die sogenannte "Fachkraftquote" in der stationären Pflege beschreibt das Zahlenverhältnis zwischen Fach- zu Hilfskräften. Laut dem Betreuungsbericht  von 2006 des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sollte die Personallage demnach folgende sein:

Betreuungstätigkeiten dürfen nur von Fachkräften oder unter "angemessener Beteiligung" von Fachkräften ausgeführt werden. Hierbei ist eine Fachkraftquote von mindestens 50 % vorgeschrieben, d.h. bei mehr als vier pflegebedürftigen Personen muss mindestens jeder zweite weitere Beschäftigte eine Fachkraft sein (§ 5 HeimPersV). Keine Fachkräfte im Sinne der Heimpersonalverordnung sind Altenpflegehelferinnen und -helfer, Krankenpflegehelferinnen und -helfer und vergleichbare Hilfskräfte (§ 6 Satz 2 HeimPersV).

Auch bei Nachtwachen muss mindestens eine Fachkraft anwesend sein (§ 5 Abs. 1 Satz 3 HeimPersV).

Abweichungen von diesen Anforderungen sind mit Zustimmung der Heimaufsichtsbehörde nur möglich, wenn dies für eine fachgerechte Betreuung der Heimbewohner erforderlich oder ausreichend ist (§ 5 Abs. 2 HeimPersV).

Der Träger des Heims ist verpflichtet, den Beschäftigten Gelegenheit zu Fort- und Weiterbildungen zu geben, sofern sie sich auf in der Verordnung definierte Inhalte beziehen (§ 8 HeimPersV).

Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

nach obennach oben

 

nach oben

© KWA

nach oben