Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
Einge Mitarbeiter von KWA

KWA Projekt „Sanfte Küche" als Vorzeigemodell

Im Rahmen der Messe SenNova nahm KWA Vorstand Dr. Stefan Arend von IN FORM das offizielle Unterstützerlogo für die sanfte Küche von KWA entgegen.

Frankfurt a. M. / Unterhaching, 4. Juli 2015. – Seit Jahresbeginn gibt es ein Rezeptbuch zur sanften Küche von KWA Kuratorium Wohnen im Alter, die darauf abzielt, auch Menschen mit Schluckstörungen Geschmacksvielfalt zu bieten – durch speziell zubereitete Speisen. Dies wird erreicht durch Pürieren und Aufschäumen frischer Lebensmittel beziehungsweise frisch zubereiteter Gerichte. So können Stiftsbewohner mit entsprechenden Einschränkungen auch Rouladen zum Kartoffelpüree essen und Schwarzwälder Kirschtorte im Glas als „Kuchen" zum Nachmittagskaffee. Die Rückmeldungen aus den KWA Häusern, die bereits Speisen der sanften Küche servieren, sind überaus positiv: Von Schluckstörungen betroffene Bewohner essen wieder deutlich besser – weil sie die Vielfalt mögen.

Während gemeinhin oftmals Texturen eingesetzt werden, um Aufgeschäumtes zu stabilisieren, haben die Initiatoren der sanften Küche bei KWA – Küchenbereichsleiter Georg Tragenkranz und der Geschäftsführer der KWA Betriebs- und Servicegesellschaft Thomas Schurr – von Anfang an darauf gesetzt, den Geschmack der Ausgangslebensmittel beziehungsweise des Ausgangsgerichts nicht durch Texturen zu beeinträchtigen. Texturen verursachen oftmals ein Prickeln auf der Zunge, verändern zudem den Geschmack der Speise. So hat Georg Tragenkranz in Zusammenarbeit mit der Hochschule Ulm Rezepte entwickelt, die ernährungsphysiologisch wertvoll sind und eine Stabilität des Schaums auch ohne Texturen für rund eine Stunde sicherstellen: sodass die Speisen auch noch auf dem Tisch appetitlich aussehen. 

Das Ergebnis der Bemühungen von Georg Tragenkranz und seinem Team im KWA Albstift Aalen mündete zum einen in der Weitergabe der Rezepte und Erkenntnisse an die Küchenleiter aller anderen KWA Einrichtungen, zum anderen im Rezeptbuch „Sanfte Küche". Damit möchte KWA sein Know-how der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen – sowohl Privatpersonen als auch Heimköche können die Rezepte nun nutzen.

KWA ist Mitglied im Paritätischen – so wurde man auch dort auf das Projekt aufmerksam. Der Paritätische wiederum gab das Buch an IN FORM weiter: Und dort war man sofort angetan von der sanften Küche. So angetan, dass „Sanfte Küche" im Rahmen einer Pressekonferenz im Beisein von KWA Vorstand Dr. Stefan Arend auf der Messe SenNova in Frankfurt vorgestellt und gewürdigt wurde. Die "Sanfte Küche" trägt nun das Logo "Unterstützt die Ziele von IN FORM". 

Wer hinter IN FORM steht? Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung. Unter dem Titel „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung" werden der Öffentlichkeit unter anderem Projekte mit Vorzeigecharakter vorgestellt und in die IN FORM Datenbank aufgenommen. Dort ist jetzt auch „Sanfte Küche" zu finden. Auf der Messe SenNova hat IN FORM die sanfte Küche von KWA dann auch gleich präsentiert: Vor den Augen von Messebesuchern wurden verschiedene Speisen aufgeschäumt und serviert.

Mehr über das Rezeptbuch sowie Bestellinformationen

Hermann Huckert (Referent Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft); Dr. Stefan Arend (KWA Vorstand), Karin Ihringer (KWA Marketing)

von links: Hermann Huckert (Referent Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft); Dr. Stefan Arend (KWA Vorstand), Karin Ihringer (KWA Marketing)


« zurück
nach oben

© KWA

nach oben