Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
Einge Mitarbeiter von KWA

Meldungen Kuratorium Wohnen im Alter

KWA Wohnstift in Ambach

Der Grundstückskauf ist perfekt – Die Planung steht an

mehr dazu


KWA Refugium

Ein innovatives Angebot – rund um die Uhr

mehr dazu


Konstante Entwicklung durch Transparenz

von links: MdL Kerstin Schreyer-Stäblein, MdL Markus Blume,  Bayer. Staatsministerin für Gesundheit und Pflege Melanie Huml, KWA Vorstand Dr. Stefan Arend, KWA Qualitätsverantwortliche Bianca Jendrzej

Staatsministerin Melanie Huml nimmt KWA Qualitätsbericht entgegen – MdL Kerstin Schreyer-Stäblein und MdL Markus Blume als Interessierte dabei

mehr dazu


KWA Mitarbeiter… aus aller Herren Länder

"Die Akquise von Fachkräften, die aus dem Ausland kommen, wird zunehmend wichtiger." Bruno Binner, KWA Personalleiter

mehr dazu


Ausländische Arbeitskräfte im Gesundheitswesen und in der Pflege

Im November 2015 veröffentlichte die Prognos AG eine im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit erstellte Studie zum Thema „Ausländische Beschäftigte im Gesundheitswesen nach Herkunftsländern“. Rund 8 Prozent der Ärzte und rund 14 Prozent der Mitarbeiter in nichtärztlichen Gesundheitsberufen stammen im Jahr 2014 aus dem Ausland. Es handelt sich, beide Gruppen zusammengenommen, um rund 633.000 Beschäftigte mit Migrationshintergrund.

mehr dazu


KWA Reisen "Ich habe alle und alles im Blick.“

Margret Rosenmüller plant, betreut und begleitet KWA Reisen als Reiseleiterin, seit es dieses Angebot bei KWA gibt. Sie steht vor der 19. KWA Reisesaison.

mehr dazu


Transnationale Pflegekräfte – Wer pflegt Deutschland?

Gesprächsrunde beim 14. KWA Symposium - hier im Gespräch: Solange Kamdem und Prof. Dr. Thomas Klie

Dr. Thomas Klie, Dr. Grit Braeseke und Dr. Axel Klopprogge beschrieben beim 14. KWA Symposium, was alles zu tun ist, wenn wir Menschen aus dem Ausland hier in der Pflege einsetzen möchten. – Pflege in deutschen Privathaushalten ist oft mit Schwarzarbeit verbunden. Doch es gibt Alternativen. Claudia Menebröcker stellte das Caritas-Projekt „CariFair“ vor, Mag. Walter Marschitz die 24-Stunden-Pflege in Österreich. Dr. Alexander Kostrzewski sprach über die Vermittlung von Haushaltskräften aus Mittel- und Osteuropa nach dem Entsendegesetz.

mehr dazu


Ein Hilfeschrei an die Politik: Heimbewohner brauchen Ärzte

von links: Sonja Laag (Barmer GEK Wuppertal), Britta March (AOK BW), Thomas Klie (Gerontologe und Justiziar), Michael Maas (niedergelassener Arzt), Birgit Heyden (Hochschule Aalen), Rüdiger Kucher (Kassenärztliche Vereinigung)

KWA Forum in Stuttgart zur heimärztlichen Versorgung – Prof. Dr. Adelheid Susanne Esslinger stellte Studie vor – Rüdiger Kucher von der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg und Britta March von der AOK BW stellten sich den Fragen von Prof. Dr. Thomas Klie und diskutierten mit Sonja Laag von der BARMER GEK Wuppertal, dem Aalener Arzt Michael Maas und Birgit Heyden von der Hochschule Aalen

mehr dazu


KWA wird 50 – Auftakt zum Jubiläumsjahr

Neujahrsempfang in der KWA Hauptverwaltung in Unterhaching – Unternehmensgründer Hermann Beckmann und die stellvertretende CSU-Fraktionsvorsitzende Kerstin Schreyer-Stäblein als Ehrengäste – Musik von Julia von Miller und Manfred Manhart

mehr dazu


Bessere medizinische Versorgung für Heimbewohner – Einsparpotenzial in Millionenhöhe

KWA Forum "Heimärztliche Versorgung - Der Mensch im Mittelpunkt" am 3. Februar in Stuttgart, von 15-17 Uhr, im Haus der Katholischen Kirche, Königstraße 7

KWA Forum in Stuttgart zur heimärztlichen Versorgung

mehr dazu


nach obennach oben

 

nach oben

© KWA

nach oben