Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
KWA Stift am Parksee
Leben - so wie ich es will im KWA Stift am Parksee

Fachgespräch mit Bernhard Seidenath im KWA Stift am Parksee

Bernhard Seidenath, Mitglied des Landtags und stellvertretender Vorsitzender des Gesundheits- und Pflegeausschusses des Bayerischen Landtags traf KWA Vorstand Dr. Stefan Arend, Stiftsdirektorin Alexandra Kurka-Wöbking und die KWA Qualitätsverantwortliche Bianca Jendrzej im KWA Stift am Parksee zu einem Fachgespräch.

Unterhaching, 13. September 2017. - Der Dachauer Landtagsabgeordnete Bernhard Seidenath war für ein ausführliches Fachgespräch zu Gast im KWA Stift am Parksee. Gesundheitspolitik, Finanzierungsfragen und Leistungsverbesserungen waren im Schwerpunkt die Themen, denen sich KWA Vorstand Dr. Stefan Arend, Stiftsdirektorin Alexandra Kurka-Wöbking, Bianca Jendrzej, Leiterin der Abteilung Qualität, Prozesse, Strukturen bei KWA und Bernhard Seidenath, Gesundheitsexperte der CSU-Landtagsfraktion widmeten.

Unter anderem ging es um die gesetzlich festgelegte Fachkraftquote und die damit verbundene langfristige Sicherung der Qualität der Pflege. Vorstellungen und Erwartungen wurden ausgetauscht und diskutiert. Auch die Angehörigenberatung wurde thematisiert, einschließlich Fragen der Finanzierung. Schließlich ging es um berufliche Handlungskompetenzen in Bezug auf die Trennung pflegefachlicher Aufgaben und managerieller Stärken in einer pflegerischen Strukturorganisation.

Des Weiteren setzte sich der Expertenkreis mit der „Vereinigung der Pflegenden in Bayern“ auseinander. Weitere Themen waren die Rolle der Aufsichtsbehörde, Pflegedokumentation und Datenerhebung sowie der Gesamtversorgungsvertrag für Bayern. Mit dem Gesamtversorgungsvertrag können Träger stationäre und ambulante Leistungen aus einer Hand unter einem vertraglichen Dach an einem Ort anbieten.

Bei einem gemeinsamen Rundgang durch das KWA Stift am Parksee interessierte sich Bernhard Seidenath sehr für Aufbau und Konzeption eines modernen und zeitgemäßen Wohnstifts. Dabei traf er auch den Stiftsbeiratsvorsitzenden Martin Cremer und dessen Gattin.  Der Landtagsabgeordnete zeigte sich beeindruckt von den vielfältigen Pflege- und Sorgestrukturen sowie von dem umfangreichen Kultur- und Veranstaltungsprogramm des Hauses. Abschließend dankte Vorstand Dr. Stefan Arend den Beteiligten für den guten und konstruktiven Austausch und bot Bernhard Seidenath die Zusammenarbeit und  Unterstützung in Form von Praxisdaten an.

nach oben

© KWA

nach oben