Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
KWA Stift Rupertihof
Leben - so wie ich es will im KWA Stift Rupertihof

Kaffeehausmusik mit jugendlicher Note

Das Duo Dopfer und die Jugendgarde der Faschingsgesellschaft „Crachia Hausham“ holten für Bewohner und Gäste des KWA Stift Rupertihof den Fasching ins Haus.


Rottach-Egern, 4. März 2014.
 – Wie auch schon in den vergangenen Jahren hat im KWA Stift Rupertihof das Duo Peter und Conny Dopfer am Faschingsdienstag zum Tanz aufgespielt. Die beiden Musikanten, die im „richtigen“ Leben die Praxis für Physiotherapie im Rupertihof führen, weckten mit ihren Melodien bei vielen Senioren schöne Erinnerungen und sorgten in bewährter Weise für gute Stimmung. So manch ein Stiftsbewohner konnte zum Tanzen und zum Mitsingen animiert werden. Bewohner Walter Graf wagte sogar den Griff zum Mikrofon, unterstützte bei „Der Gardeoffizier“ und anderen Evergreens mit seiner Stimme – und erntete dafür verdientermaßen Beifall.

Ein Höhepunkt der Faschingsveranstaltung ist jedes Jahr der Auftritt der Jugendgarde „Teenies“ von der Faschingsgesellschaft Crachia Hausham. Mit strahlenden Gesichtern und bunten Kostümen bezauberten die Teenager das faszinierte Publikum: Angesichts kreativer Choreographien mit artistisch anmutenden Elementen flogen den Teenagern die Herzen nur so zu. Dass zwischen Tanzenden und Staunenden ein paar Jährchen liegen, rückte in den Hintergrund – schließlich waren sämtliche Anwesende selbst einmal so jung.

Schon heute freuen sich Stiftsdirektorin Lisa Brandl-Thür und das Rupertihof-Team auf eine Neuauflage der generationenverbindenden Veranstaltung im kommenden Jahr.


Mit einem kleinen Facebook-Bilderalbum möchten wir uns bei allen Akteuren bedanken – gleich welchen Alters! 


« zurück
nach oben

© KWA

nach oben