Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
KWA Stift Rupertihof
Leben - so wie ich es will im KWA Stift Rupertihof

Schlüsselübergabe im KWA Stift Rupertihof

Feierliche Amtseinführung der neuen Stiftsdirektorin Lisa Brandl-Thür

Rottach-Egern, 23.01.2012. Ihren ersten Arbeitstag hatte Lisa Brandl-Thür zwar schon am 2. Januar, doch am vergangenen Freitag ist die neue Leiterin des KWA Stift Rupertihof offiziell in ihr Amt eingeführt worden. In einer Feierstunde mit dem Vorstand von KWA Kuratorium Wohnen im Alter (KWA), Horst Schmieder und Dr. Stefan Arend, Rottach-Egerns Ersten Bürgermeister Franz Hafner, dem Stiftsbeirat und den Bewohnern des Hauses übergab Michael Pfitzer die Schlüssel an seine Nachfolgerin. Pfitzer, Stiftsdirektor des Münchner Pflegestifts KWA Luise-Kiesselbach-Haus, hatte den Rupertihof seit April vergangenen Jahres kommissarisch leitet.

„Lisa Brandl-Thür erfüllte unter allen Bewerbern haargenau unser Anforderungsprofil der Stifts­direktorin“, erklärte Vorstand Horst Schmieder. „Sie bringt die nötige Fachkompetenz mit, ist gut „vernetzt“ und kennt die Mentalität der Menschen der Region. Obwohl wir mit ihrer Einstellung auch mit einer alten Tradition brechen mussten“, fügte er mit einem Augenzwinkern hinzu. „Denn mit Lisa-Brandl-Thür hat zum ersten Mal eine Frau das Sagen im Rupertihof.“ Schmieder dankte Michael Pfitzer für sein besonderes Engagement im Rupertihof und für sein Durchhaltevermögen während der Zeit der Doppelbelastung, die die Leitung zweier Stifte natürlich mit sich bringe.

„Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe und wünsche mir, dass wir ein lebendiges Mitglied der Gemeinde Rottach-Egern werden“, sagte Brandl-Thür. „Für die Zukunft wünsche ich mir, dass es uns gelingt, hier im Rupertihof unsere Zukunft gemeinsam zu gestalten, um Ihnen, liebe Bewohner, ein angenehmes, wohliges und sicheres Zuhause zu geben“, so die die 53-Jährige. Dabei gelte es, auch ökonomische Aspekte zu berücksichtigen, denn nur ein wirtschaftlich gesundes Unternehmen werde auf Dauer ein gutes Zuhause bieten können. Die Stiftsbeiratsvorsitzende Edigna von Godin sicherte der neuen Hausleiterin die volle Unterstützung des Stiftsbeirats zu.

Die studierte Diplom-Sozialpädagogin und Master of Social Work Brandl-Thür ist seit jeher im Sozial- bzw. Gesundheitswesen tätig. So war die gebürtige Freisingerin u. a. für die sozialpädagogische Beratung der Kreiskrankenhäuser beim Landkreis Miesbach zuständig. Seit 1998 hat sie im Krankenhaus Agatharied die Abteilung Patientenservice mit diversen Beratungsdiensten aufgebaut. Daneben ist sie Mitglied des pallitativmedizinischen Konsiliarteams der Klinik und ist Suchbeauftragte der Somatik. In ihrer Freizeit engagiert sich Brandl-Thür in verschiedenen sozialen Vereinen und Gesellschaften, u. a. seit fast 16 Jahren als 2. Vorsitzende im Hospizkreis im Landkreis Miesbach. Bis zu ihrem Eintritt bei KWA war sie Leiterin der Abteilung Patientenservice des Krankenhauses Agatharied in Hausham.

Pressemitteilung als PDF


« zurück
nach oben

© KWA

nach oben