Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
KWA Stift Brunneck
Leben - so wie ich es will im KWA Stift Brunneck

Lebensspuren - Eindrücke und Ausdrücke

Vernissage zur Kunstausstellung mit Bildern von Renate Rollenhagen.

Ottobrunn, 24. Oktober 2016. - Auf reges Interesse stieß die Eröffnung der Kunstausstellung mit Bildern von Renate Rollenhagen. Das Café im KWA Stift Brunneck war voll besetzt, sowohl Stiftsbewohner als auch Besucher lauschten interessiert den Ausführungen von Laudatorin Lydia Beck, die selbst Malerin ist. Sie ist Renate Rollenhagen durch Malreisen verbunden. Im Mai 1993 lernten sie sich auf einer Malreise auf der schönen Insel Santorin kennen.

Lydia Beck schwärmte in ihrer Laudatio: "Schon damals bewunderte ich Deine Lockerheit und Spontaneität den „Pinsel zu schwingen“, wie wir es immer nannten und damit die atmosphärische Stimmung einer Landschaft farbenfroh einzufangen. Immer wollten wir, oder versuchten es zumindest, die Einmaligkeit eines Ortes und den Zauber des Lichts in unseren Aquarellen einzufangen. Nicht immer zufrieden mit dem Entstandenen, aber immer glücklich mit dem Tun. Bis heute sieht man Deinen Bildern diese Lust und Freude an der Farbe an." Die Malfreundin hält die Ausstellung für eine wunderbare Idee. "Vielleicht können die Bilder auch persönliche Erinnerungen wecken, um in ihnen zu verweilen."

Aquarelle, Radierungen und Acrylbilder an den Wänden und in den Mappen zeigen die Kreativität der ausstellenden Künstlerin. Die 86-Jährige malt seit gut 30 Jahren, war Schülerin der Künstlerwerkstatt Günter Firit (Leipziger Schule) und der Nymphenburger Malschule Eckard Zylla. Sie hat in der Region schon mehrfach ausgestellt, unter anderem in der Stadtbibliothek am Harras, im Kulturzentrum Germering und im Gemeindehaus Gröbenzell.

Aquarelle und Acrylbilder zeigen München und Umgebung, doch auch Mallorca, Sardinien, Ägypten, Israel und andere Länder animierten sie zu Bildern. Motive findet sie in der Natur, oftmals bei Malreisen, die sie zusammen mit renommierten Kunstmalern wie Alfred Darda, Josef Biersack, Angelika Brach und Garcetto Garn unternommen hat. 

In Radierungen setzt sich Renate Rollenhagen mit Lebensthemen auseinander sowie mit Landschaften. Ihre Interpretationen sind individuell und intellektuell hinterlegt.

Herzlich willkommen zur Besichtigung der Bilder:
vom 24. Oktober bis zum 25. November 2016
täglich von 14.30 bis 17.30 Uhr

bei freiem Eintritt.

 


Künstlerin Renate Rollenhagen (2. v. rechts) mit ihrer Familie. Ihre Tochter Gitte (2. v. l.) arbeitet im KWA Stift Brunneck.

 

 


« zurück
nach oben

© KWA

nach oben