Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
KWA Georg-Brauchle-Haus
Leben - so wie ich es will im KWA Georg-Brauchle-Haus

Mein Freund, der Baum - KWA Georg-Brauchle-Haus besucht "Jubiläumseiche" im Ostpark

Im Südosten Münchens liegt der Ostpark, eine der grünen Oasen der Stadt - und hier steht eine ganz besondere Eiche. Der Baum wurde 1979 zum 10jährigen Bestehen des KWA Georg-Brauchle-Hauses gepflanzt und ist nun ein prächtiger Baum geworden. Mit Leiterwagen und frischem Hugo samt Schnittchen im Gepäck, machte sich eine Bewohnergruppe auf den Weg in den Ostpark, um dem "Haus-Baum" einen Besuch abzustatten.

München, 02. Mai 2017. - Die der Eiche zugeordneten Eigenschaften sind unter anderem Beständigkeit, Kraft und Standfestigkeit. Diese Symbolik war auch der Grund, warum es ein Eichenbaum war, der im Jahre 1979 zum 10jährigen Bestehen des KWA Georg-Brauchle-Hauses in den Münchner Ostpark gepflanzt wurde - und sie hat sich bewahrheitet, sowohl für den Baum als auch für das KWA-Haus. So steht die Eiche mittlerweile rund 40 Jahre und ist zu einem stolzen, gesunden Baum herangewachsen.

Eine große Bewohnergruppe machte sich nun mit echt bayrischem Leiterwagen, Picknick und guter Laune im Gepäck auf den Weg in den Ostpark, um den "Haus-Baum" zu besuchen. Nach einer kurzen Ansprache von Stiftsdirektorin Verena Dietrich vor dem Baum wurde getrunken, gelacht und gefeiert. Dorit Bohrenfeldt, Mitarbeiterin der Tagesbetreuung, hatte ihre Gitarre mitgebracht, sodass kurzerhand gemeinsam auch noch einige fröhliche Lieder angestimmt wurden. Im Schatten des Baumes fühlten sich alle sichtlich wohl und so war sich die Ausflugsgruppe schnell einig - der Baum wird künftig öfter besucht, gehört er doch zu Familie!

 

 

 

 


« zurück
nach oben

© KWA

nach oben