Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
KWA Stift Rottal
Leben - so wie ich es will im KWA Stift Rottal

Line Dance: Bloß nicht aus der Reihe tanzen

Jeden Mittwochabend treffen sich die Inn River Dancers im Festsaal des KWA Stifts Rottal in Bad Griesbach, rund 30 Personen, eine bunt gemischte Truppe, um ihrer gemeinsamen Leidenschaft zu frönen – dem „Line Dance“.

Das Training ist offen – Stiftsbewohner und Patienten der KWA Klinik gesellen sich gerne als Zuschauer hinzu. Die Gruppenleiterin der Inn River Dancers, Hannelore Veitleder, ist seit 17 Jahren im KWA Stift Rottal im Service- und Fahrdienst tätig und hat die Tanzgruppe 2001 ins Leben gerufen.

Zuerst muss die passionierte Line Dancerin allerdings ein häufiges Missverständnis beseitigen, denn Line Dance wird gerne mit Squaredance verwechselt. Während beim Squaredance in Paargruppen getanzt wird, tanzen beim Line Dance die Teilnehmer in Reihen und Linien vor- und nebeneinander. Wichtig ist, dass die Tänzer möglichst synchron, also dieselben Schrittfolgen tanzen. „Musik hat mich schon von jeher in den Beinen gejuckt, aber mein Mann wollte nicht“, sagt die sportliche 56-Jährige. „Line Dance ist genau das Richtige für alle Frauen, deren Männer nicht tanzen wollen – und natürlich andersrum!“

Das Hobby ist dabei nicht nur Fitnessprogramm, sondern zugleich auch Denksport. Von rund 700 erlernten Tänzen hat Hannelore Veitleder etwa die Hälfte im Kopf – jedes Musikstück hat seine eigenen Schrittabfolgen. Doch es ist auch und gerade die Gemeinschaft, die Hannelore Veitleder
am Tanzsport begeistert. „Man lernt unglaublich schnell Leute kennen, wir gehen regelmäßig auf Line-Dance-Events und alle tanzen mit – das ist das Schöne daran.“

Erschienen in alternovum. Das KWA Journal | 1/2017
Autorin: Agnes Gsell


« zurück
nach oben

© KWA

nach oben