Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
KWA Stift Rottal
Leben - so wie ich es will im KWA Stift Rottal

Mütze auf und raus an die Luft! Herbstliche Unternehmungen im KWA Stift Rottal

Die schöne Übergangszeit von Herbst zu Winter lockte raus in die Natur und zurück in die warme Stube.

Bad Griesbach, Dezember 2015. – Der Wipfel der Gefühle! In diesem Haus ist einfach alles völlig „verdreht“ - ein Tagesausflug führte in diesem Herbst die Bewohner des Wohnbereichs des KWA Stifts Rottal nach St. Englmar zum „Haus am Kopf“. Dank der komplett verdrehten Einrichtung auf zwei Stockwerken entstanden Erinnerungsfotos, die für große Lacher sorgten! Im Anschluss stand der Wald-Wipfel-Weg auf dem Programm. Er ist einer der längsten Baumkronenpfade Deutschlands und auch für Rollstuhlfahrer bestens geeignet. Hoch über den Wipfeln des Bayerischen Waldes wurden die Ausflügler mit einer wunderbaren Aussicht belohnt!

Farbenpracht im Herbstwald

Einen weiteren spannenden Herbstvormittag in der Natur erlebten die Besucher der Tagesbetreuung des KWA Stifts Rottals direkt vor der eigenen Haustüre. Georg Greil, Förster und 2. Bürgermeister von Bad Griesbach hatte für die Gruppe eine Wanderung vorbereitet, die viel Abwechslung versprach. Die erste Anlaufstelle führte zur alten Wasserversorgung von Bad Griesbach, welche mitten im Wald liegt. Weiter ging es, über zum Teil unberührte Waldstücke und kleine Schluchten, zum „hohlen Stein“ in der Würm, vermutlich eine steinzeitliche Wohnhöhle. Bildschöne Herbstimpressionen begeisterten die Wandergruppe auf ihrem Weg über schmale Waldpfade, bis der malerische Rundweg sie zurück zum Ausgangspunkt führte. Mit dem festen Vorsatz den Griesbacher Forst künftig häufiger als Naherholungsgebiet zu nutzen, machte sich die Gruppe zufrieden auf den Rückweg in das KWA Stift Rottal.

Tannenduft und Kerzenschein in der Weihnachts-Werkstatt

Würziger Tannenduft strömte zuletzt aus der Werkstatt der Adventsbinderei der Tagesbetreuung im Wohnbereich des Stifts. Mit viel handwerklichem Geschick und Liebe zum Detail fertigten die Besucher der Betreuung unter fachkundiger Anleitung der Werkstattmitarbeiter individuell gestaltete Bindereien. So entstanden wunderschön dekorierte Adventskränze, Türkränze und Tischdekorationen. Allesamt hergestellt aus heimischen Naturmaterialien. Diese wurden nebst feinsten hausgemachten Marmeladen und handgearbeiteten Futterhäuschen auf einem kleinen Adventsbasar am 6. November ausgestellt und zum Verkauf angeboten. Der Erlös kam den Bewohnern zugute. So klingt das Stiftsjahr nun langsam besinnlich und in weihnachtlicher Vorfreude aus. Im Hinterkopf reifen allerdings schon wieder leise die Ideen für die kommende Ausflugssaison im Frühling!


« zurück
nach oben

© KWA

nach oben