Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
KWA Kurstift Bad Dürrheim
Leben - so wie ich es will im KWA Kurstift Bad Dürrheim

Frühling im KWA Kurstift

Bewohner genießen den Frühlingskaffee

"Der Frühling ist die schönste Zeit! Was kann wohl schöner sein? 
Da grünt und blüht es weit und breit, im goldnen Sonnenschein. 
Am Berghang schmilzt der letzte Schnee, das Bächlein rauscht zu Tal, 
es grünt die Saat, es blinkt der See, im Frühlingssonnenstrahl. 
Die Lerchen singen überall, die Amsel schlägt im Wald! 
Nun kommt die liebe Nachtigall, und auch der Kuckuck bald. 
Nun jauchzet alles weit und breit, da stimmen froh wir ein: 
Der Frühling ist die schönste Zeit! Was kann wohl schöner sein?“

                                                                        Annette von Droste-Hülshoff

 

Bad Dürrheim, 7. April 2014. – Der heilklimatische Kurort Bad Dürrheim ist mit 703 Metern über Normalnull bekannt für seine schneereichen Wintertage. Mit dem Erblühen der Krokusse, Tulpen und Narzissen sowie dem Sprießen der ersten Kirschblüten erwacht jedoch auch hier der Frühling. Um die schöne Jahreszeit gebührend zu begrüßen, lud das KWA Kurstift zu einem fröhlichen Frühlingskaffee ein.

Langeweile kennt man im Kurstift nicht

Mit einem bunten Programm feierten die Bewohnerinnen und Bewohner des KWA Kurstift mit ihren persönlichen Gästen den Frühlingsanfang. Gemeinsam wurde gesungen und viel gelacht. Für musikalische Unterhaltung sorgte Manfred Broghammer am Klavier. Neben heiteren Frühlingsliedern spielte er bekannte Melodien vergangener Jahrzehnte. Begeistert sangen und klatschten die anwesenden Gäste zu den musikalischen Darbietungen. 

Genussvolle Arrangements verwöhnen Geist und Gaumen

Ein kleiner Höhepunkt war der „Osterspaziergang“ von Johann-Wolfgang von Goethe, gekonnt und charmant von einer Bewohnerin vorgetragen. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kurstifts beteiligten sich am Programm: unter anderem mit Gesang sowie mit einer heiteren Frühlingsgeschichte.

Im Anschluss wurde bei Kaffee und Kuchen noch so manche Geschichte aus dem eigenen Leben erzählt. Die Köche und Küchenmitarbeiter des Kurstifts hatten für den Nachmittag ein wenig gezaubert: Ein Kuchen- und Tortenbuffet mit annähernd zwanzig verschiedenen Backwerken bot für jeden die passende Leckerei – von der Schwarzwälder Kirschtorte bis hin zum Apfelkuchen. Und so saßen einige bis in den Abend hinein gemütlich zusammen.


« zurück
nach oben

© KWA

nach oben