Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
KWA Caroline Oetker Stift
Leben - so wie ich es will im KWA Caroline Oetker Stift

Vierbeiner, Vögel und Fische fördern Fitness

Als Renate und Wolfgang Franke vor zwei Jahren planten, sich einen schönen Altersruhesitz zu suchen, schauten sie sich mit Bedacht nach Häusern um, in denen auch ihre beiden vierbeinigen Mitbewohner mit einziehen konnten. Sie entschieden sich bewusst für das Caroline Oetker Stift und fanden hier ein neues Zuhause mit ergiebigen Spazierwegen im wunderschönen Garten und im nahen Umfeld.

Die Bewohner des Stifts waren sehr gespannt, als sie hörten, es zieht ein Ehepaar mit zwei Hunden ein. Mancher dachte, dass die Tiere bellen und im Garten toben. Doch weit gefehlt. Die Eheleute Franke brachten zwei sehr gut erzogene Hunde der Rasse "Whippet" mit, die einige Bewohner an die "Italienischen Windspiele" des Alten Fritz erinnerten. So kam man schnell miteinander ins Gespräch,
viele wollten Lorna und Gina kennenlernen. Dabei zeigte sich: Tiere sind die besten Kontaktvermittler.

Ein weiterer Aspekt, der für Haustiere spricht: Wer selbst eines hat, hat einen guten Grund, jeden Tag aufzustehen und regelmäßig an die frische Luft zu gehen. Die Eheleute Franke gehen mehrmals täglich mit ihren beiden Hunden spazieren und halten sich so fit und gesund. – Damit wird klar: Das Leben mit einem Haustier steigert die Lebensqualität.

Im Caroline Oetker Stift haben einige Bewohner ein Haustier. So wird eine Bewohnerin täglich von ihrem Sittich geweckt. Das Vögelchen begleitet sie schon seit Jahren, nimmt das Gefühl von Einsamkeit in der Wohnung und will gefüttert, gepflegt und beachtet werden. Ein anderes Ehepaar zog mit seiner Katze ein. Das Tier spendet mit seiner Zuneigung täglich neue Lebensfreude. Und so mancher Senior erfreut sich an Hunden oder Katzen, da sie an die eigene Kindheit und Jugend erinnern. Im Garten des Caroline Oetker Stifts befinden sich auch ein Teich mit Zierfischen sowie
eine Voliere mit Sittichen und Kanarienvögeln. Letztere ist oftmals Ziel und beliebter Treffpunkt von Senioren, die die Vögel füttern und sich am Vogelgesang erfreuen.

Erschienen in alternovum. Das KWA Journal | 2/2016
Autorin: Christiane Reese

nach oben

© KWA

nach oben