Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
KWA Caroline Oetker Stift
Leben - so wie ich es will im KWA Caroline Oetker Stift

Lyrik und Tänze zwischen Bäumen und Blüten

Tag der offenen Gartenpforte im Caroline Oetker Stift – Der Schauspieler und Regisseur Carl-Herbert Braun und eine Tanzgruppe des Pyrmonter Vereins Fürstentreff umrahmten die Veranstaltung.

Bielefeld, 14. Juni 2015 – Erstmals beteiligte sich das Caroline Oetker Stift an der Veranstaltung „Tag der offenen Gartenpforte“ und öffnete interessierten Gartenliebhabern seine Gartentür: eine Tür, die sich normalerweise nur für Stiftsbewohner, ihre Gäste und Mitarbeiter des Wohnstifts öffnet und zu einem Park mit altem Baumbestand führt, der an sonnigen Stellen sowie im Bereich eines Wasserbeckens von Blumenrabatten gesäumt ist. Rosen und andere Sommerblumen zeigten sich in schönster Pracht.

Diese malerische Kulisse bestaunten rund 350 Besucher – der eine oder andere sicherlich auch deshalb, weil sich dort ganz besondere Gäste eingefunden hatten: Mitglieder des Pyrmonter Vereins Fürstentreff. Sie flanierten in historischen Gewändern durch die großzügige Gartenanlage und tanzten mehrfach für die Bewohner und Besucher des Stifts, so zum Beispiel eine Quadrille.

Ein weiterer kultureller Höhepunkt inmitten des idyllischen Parks waren die Lesungen des Schauspielers und Regisseurs Carl-Herbert Braun, 

der im Gartenhaus Gedichte und Geschichten rund um das Thema Garten, Blumen und Natur vortrug – ein Streifzug durch das Jahr, von Januar bis Dezember.

Doch auch Profanes war geboten und durchwegs gut frequentiert: Das Gartenbauunternehmen „Roese & Fischer“, welches den Garten seit Jahren betreut, stellte sich den vielfältigen Fragen und präsentierte den Hobbygärtnern einen Mähroboter. 

Der Metallkünstler Christoph Kasper stellte im Garten unterschiedliche Skulpturen und Windspiele aus. Hier konnten Liebhaber das eine oder andere Stück für den heimischen Garten gleich mitnehmen.

Etliche Bewohner des Hauses nutzten das Angebot am Stand des Unternehmens „Kunst & Leben“, um bei Gesine Flachmann-Saidi Keramik und Gewürze zu erwerben. Bei Erika Edusei und Nordis Allersmeier konnte man sich am „FairStand“ über fair gehandelte Waren und derer Produktion informieren. Hier wurden den Bewohnern und Besuchern Tees, Kaffee, Taschen und so einiges mehr zum Kauf angeboten.

Interessierte Gäste hatten zudem Gelegenheit, das Caroline Oetker Stift zu besichtigen. Angesichts der überwältigenden Resonanz freuten sich Stiftsdirektor Peter Wendt und sein Team am Tagesende über diese gelungene Veranstaltung.


BILDERALBUM zum Tag der offenen Gartenpforte


« zurück
nach oben

© KWA

nach oben