Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
Immer auf dem Laufenden

Übergang ins neue Jahr

Stimmungsvoll, erwartungsvoll und auch heiter

Ottobrunn, Januar 2018: Sobald Stiftsdirektorin Ursula Cieslar mit den Bewohnern im Saal die erste Adventskerze anzündet, wird es sehr besinnlich und ruhig im KWA Hanns-Seidel-Haus. Überall leuchtet und glitzert es. Dass es überall so wunderbar festlich aussieht, haben wir unserer Floristin - im Haus nur "die Blumenfee" genannt - zu verdanken.

Traditionen und Bräuche sind in dieser Zeit besonders wichtig. So kommen am 1. Advent alle Bewohner im Saal zusammen. Mit Bläserchor und Chor vom KWA Hanns-Seidel-Haus wird die erste Kerze am großen Adventskranz angezündet. Der Nikolaus bringt am 06.12. kleine Gaben für die Bewohner. Gemeinsam werden Weihnachtslieder gesungen und der Nikolaus liest aus seinem großen goldenen Buch vor. Der dampfende Glühwein und die Bratäpfel dürfen dabei nicht fehlen.

Ein Höhepunkt sind die Weihnachtsfeiern in unserem festlich geschmückten Saal. Für 250 Bewohner und Gäste ist unser Saal zu klein, so gibt es immer zwei Feiern: einmal feiern die Bewohner aus dem Pflegebereich mit Angehörigen und Mitarbeitern und dann feiern die Bewohner aus dem Wohnbereich.
Stimmungsvolle Musik, besinnliche Geschichten und einen wahren Gaumenschmaus aus der Küche lassen so richtig Weihnachtsstimmung aufkommen. Sehr besinnlich wird es dann am Heiligabend, wenn das Haus in den Saal zum gemeinsamen Abendessen lädt.

An Silvester, zum Jahresende wird ebenfalls im Saal gefeiert mit viel Glitzer und einem Festmenü.
Und da wir alle gerne feiern, geht es im neuen Jahr gleich wieder weiter mit dem Neujahrsempfang. Musikalisch und mit Häppchen und Sekt wird das Jahr gemeinsam begrüßt. Dieses Mal mit dem „Duo Wellkovic" - zwei hochkarätigen Musikern, die eine super Stimmung mit Walzern, Tango und jüdischen Liedern in den Saal gebracht haben. Wenn man so beschwingt und musikalisch ins neue Jahr begleitet wird, kann es nur ein tolles Jahr werden.

Und dann wird es zumindest für kurze Zeit ruhiger, bis es dann "Helau und Alaaf" heißt. Langeweile im Hanns-Seidel-Haus? Fehlanzeige!


« zurück
nach oben

© KWA

nach oben