Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
Immer auf dem Laufenden

Stiftsbeiratsvorsitz: „Auge, Ohr und Mund der Bewohnerinnen und Bewohner“

Hanna Vahle ist Vorsitzende des Stiftsbeirats im Caroline Oetker Stift. Mit ihrer Universitätsbuchhandlung Phönix hat Hanna Vahle in Bielefeld Buchhandelsgeschichte geschrieben. Noch immer ist ihr Name eine feste Größe, weil es ihr in den Jahren ihrer Geschäftsführung gelungen ist, die Bedeutung guter Bücher zu vermitteln und die Reputation von Phönix beträchtlich zu steigern.

Für sie war es in ihrem ganzen Leben selbstverständlich, Verantwortung zu übernehmen. Von 1993 bis 2000 leitete sie beispielsweise den Dürkheimer Kreis – einen Freundeskreis aus Buchhandel und Verlagen. Als Hanna Vahle vor neun Jahren ins Caroline Oetker Stift zog, war ihr klares Ziel, ihr Leben weiterhin selbstbestimmt und aktiv zu gestalten. Und so knüpfte sie rasch Kontakte. Angesichts ihres Engagements für Bewohner und ihrer Verbundenheit mit dem Stift war es wenig überraschend, dass sie 2010 zur Vorsitzenden des Stiftsbeirates gewählt wurde. Dieses Amt bekleidet sie bis heute.

Hanna Vahle sieht sich als Bindeglied zwischen der Hausleitung und der Bewohnerschaft, ebnet Wege und geht Probleme souverän an. Sie schlichtet auch Unstimmigkeiten zwischen Bewohnern, wenn es mal nicht so harmonisch zugeht. In den monatlichen Treffen mit der Stiftsleitung gibt sie Denkanstöße und vermittelt zwischen gegenläufigen Interessen. Zudem begleitet sie Geburtstagsbesuche und Festivitäten. Bewohner, die aufgrund von gesundheitlichen Einschränkungen Hilfe und Unterstützung benötigen, liegen ihr am Herzen. So begrüßte sie die Vergrößerung des Tages-Clubs im Caroline Oetker Stift. Hier treffen sich ganztags Bewohner, die nicht mehr in der Lage sind, am aktiven Leben teilzunehmen.

Dabei reicht Hanna Vahles Blick weit über das Stift hinaus: Vor gut vier Jahren stellte sie einen Kontakt mit der Hochschule für Musik Detmold her. Seitdem finden einmal im Monat Konzerte von Studierenden oder Dozenten der Hochschule im Wohnstift statt. Durch ihre guten Verbindungen
in der Bielefelder Musikszene vermittelte sie auch den Auftritt des Oratorienchors der Stadt Bielefeld in diesem Frühjahr.

Inzwischen ist Hanna Vahle 90 Jahre alt und ihre Funktion als Stiftsbeiratsvorsitzende hat sie noch gut ein Jahr inne. Sicher denkt sie manchmal daran, etwas kürzerzutreten. Aber mit einem Augenzwinkern gibt sie zu: „Kürzertreten – das wäre ja langweilig.“

Erschienen in alternovum | 2/2017
Autorin: Christiane Reese


« zurück
nach oben

© KWA

nach oben