Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
Immer auf dem Laufenden

Nordic Walking - sanfte Fitness mit zwei Stöcken

Die sportlichen Geher der Nordic-Walking-Gruppe des KWA Parkstifts St. Ulrich trainieren regelmäßig gemeinsam an der frischen Luft.

Bad Krozingen, Juni 2016. - Gehen ist die natürlichste Fortbewegungsform. Vom ersten Lebensjahr an laufen wir durch viele Jahrzehnte, bis ins hohe Alter. Das Gehen lässt sich durch den Einsatz von Stöcken zur optimalen Sportart für Menschen jeden Alters und zum schonenden Ausdauer-Training ausbauen. Um sich vor Fehlbewegungen zu schützen und die Kraft optimal übertragen zu könne, sollte allerdings darauf geachtet werden, dass die Stocklänge optimal auf den Nutzer eingestellt ist.

Mit Hilfe einer richtigen Nordic-Walking-Technik wird ein harmonisches Gangbild trainiert. Die Muskulatur der Arme, der Beine und der Rumpf profitieren vom „Gehen an Stöcken“ und auch für den Rücken ist Nordic Walking eine Wohltat. Nordic Walking verbessert außerdem Herz- und Kreislaufleistung, senkt den Blutdruck und stärkt das Immunsystem.

Der sanfte Ausdauersport kann überall und ohne große Vorbereitungen betrieben werden. Ideale Nordic Walking-Strecken finden sich fast direkt vor jeder Haustür. Selbst Kälte und Regen halten den passionierten Geher nicht davon ab loszulaufen. Wie heißt es sprichwörtlich so schön: "Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung!" Der kräftige Stockeinsatz bringt den Läufer nach vorne und lässt sich gut mit dem Stockeinsatz beim Langlauf vergleichen. Nordic-Walking funktioniert ähnlich -  nur ohne Schnee.

Einsteiger sollten in ein Fachgeschäft gehen und sich beim Kauf der richtigen Nordic-Walking-Stöcke beraten lassen. Und in der Gruppe macht diese Sportart besonders viel Spaß! Ansonsten gilt - einfach mal ausprobieren!

Autorin: Uschi Hanko-Zschache


« zurück
nach oben

© KWA

nach oben