Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
Immer auf dem Laufenden

Maibaum, Goaßlschnalzer, Weißwürst, Faßbier und Kaiserwetter

Bei herrlichem „Kaiserwetter“ und ausgelassener Stimmung wurde im KWA Georg-Brauchle-Haus, dem Mutterhaus des Unternehmens, der 1. GBH-Maibaum aufgestellt: von den Augustiner Buam.

München, 6. Mai 2016. - Wochenlang war der Maibaum von den Mitarbeitern der Einrichtung traditionell bewacht worden – bis er bei schönstem Wetter im Rahmen eines original bayerischen Maibaumfestes aufgestellt wurde. Zu frisch gezapftem Faßbier gab es Weißwürste, Wiener und Brezn.

Nach der Begrüßung der Bewohner, ehrenamtlicher Mitarbeiter und ehemaliger Mitarbeiter des Hauses durch Stiftsdirektorin Verena Dietrich lag das Aufstellen des Baumes – natürlich von Hand – in den starken Armen und Händen der „Augustiner Buam". Auf das Kommando von Haustechniker Christian Fritsch, ebenfalls Mitglied der Augustiner Buam, wurde der 11-Meter-Baum aufgestellt.

Ein besonderer Dank gilt dem edlen Spender des Baumes, der im Baierbrunner-Wald geschlagen wurde, Franz Ketterl, der ebenfalls dem Fest beiwohnte.

Gut gestärkt griffen die Herren der „Augustiner Buam“ dann zu ihren Goaßln, dass es nur so schnalzte. Musikalisch von Akkordeon und Posaune untermalt. Eine Aufführung, die ihresgleichen sucht.

Stiftsdirektorin Verena Dietrich bedankte sich bei den Augustiner Buam und den fleißigen Maibaum-Wächtern und überreichte zum Dank Urkunden und Präsente. Bei der Verabschiedung der Bewohner und Gäste waren sich alle einig … es war ein rundum gelungenes Fest.

 

 

 


« zurück
nach oben

© KWA

nach oben