Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
Immer auf dem Laufenden

Deutschunterricht für Flüchtlinge

Im KWA Parkstift St. Ulrich in Bad Krozingen unterrichten Bewohner regelmäßig junge Flüchtlinge. Dr. Werner Meinders über sein Engagement und seine Eindrücke:

Flüchtlinge sind die Herausforderung und die Aufgabe unserer Tage, dieses Jahrzehnts und wohl auch des Jahrhunderts, wenn man an die Folgen der Klimaveränderung denkt. Die Asylsuchenden hoffen, bei uns Sicherheit, Freiheit, eine wirtschaftliche Zukunft und auch Hilfe zu finden. Irgendwann wird sich zeigen, ob wir ihnen diese Visionen erfüllen und eine neue Heimat geben konnten.

Integration ist nur möglich, wenn die Menschen die deutsche Sprache beherrschen. Deutsch ist für fast alle Flüchtlinge aber völlig fremd und kompliziert. Hier sind das Engagement und die Geduld der „Ehrenamtlichen“ gefragt. In Bad Krozingen beteiligen sich mehrere Bewohner des KWA Parkstifts St. Ulrich an Sprachkursen für Flüchtlinge.

Ich selbst unterrichte regelmäßig zwei junge Männer aus Eritrea, die anfangs fast kein Wort Deutsch sprachen. Jetzt, nach etwa vier Monaten, sind sie noch lange nicht perfekt, aber sie freuen sich, einen Bericht über „ihren“ FC Bayern in der Zeitung lesen zu können. Trotz aller Mühe mit der Grammatik haben sie Freude an dem Kurs, bei uns wird unglaublich viel gelacht. Der Deutschkurs ist ein aktives, beidseitiges Geben und Nehmen. Der Lehrer muss die Schwierigkeiten erkennen, den Schüler trotz aller Kritik motivieren. Dafür zeigen die Flüchtlinge ein Engagement und eine Dankbarkeit, die immer wieder überrascht. Manchmal glaube ich von einer Stunde mehr zu profitieren als meine Schüler.

Autor: Dr. Werner Meinders | Erschienen in alternovum. Das KWA Journal 01/2016

Auch im KWA Stift am Parksee in Unterhaching unterrichten Bewohner Flüchtlinge: zum Beitrag

 


« zurück
nach oben

© KWA

nach oben