Zur Haupt-Navigation springen | Zum Inhalt springen

50 Jahre KWA Kuratorium Wohnen im Alter
Menue
Immer auf dem Laufenden

Auf in die Berge und weiter nach Wien!

11. Unterhachinger LeseNacht: Lesung in der KWA Hauptverwaltung mit den Autoren Bene Benedikt und Monika Czernin

Unterhaching, 18. April 2015. – Hocherfreut über die große Anzahl von Literaturliebhabern, die den Weg in die Cafeteria der KWA Hauptverwaltung gefunden hatten, begrüßte KWA Vorstand Dr. Stefan Arend die Gäste zur 11. Unterhachinger Lesenacht. Die Erwartungen und die Vorfreude auf den Abend waren groß und wurden dann auch erfüllt: von beiden Autoren, die aus ihren Büchern vorlasen.

Bene Benedikt, ehemaliger Reiseleiter, Journalist und seit 1996 Chefredakteur von ALPIN – Das Berg-Magazin, hatte seine "Gebrauchsanweisung für die Alpen" sozusagen im Rucksack. Vom Salzkammergut über die Dolomiten bis zum Mont Blanc nahm er die Zuhörer mit in die Berge. Mit einem Augenzwinkern bezog der Schriftsteller auch Obstler, Murmeltierfett und Gipfelbücher in seine Betrachtungen mit ein. Dabei rief er mit seinen persönlich gefärbten Anekdoten und Geschichten viel Schmunzeln und Erinnerungen an eigene, ähnliche Erlebnisse hervor.

Monika Czernin befasst sich in ihrem Buch mit dem außergewöhnlichen Leben von Anna Sacher, der legendären Chefin des gleichnamigen Hotels. In "Das letzte Fest des alten Europa" erweckt die Autorin das Wien der Jahrhundertwende zum Leben. Im Hotel Sacher trafen sich damals die Größen aus Kunst, Politik, Industrie und Adel. Auch einer von Czernins Vorfahren, Ottokar Czernin, Außenminister der K.-u.-k.-Monarchie während des Ersten Weltkriegs, verkehrte dort. Ihr Ururgroßvater Hans Wilczek war sogar ein Freund der Familie Sacher. Auch durch diese Verbindungen wurde es der Autorin möglich, mehrere Quellen erstmals auszuwerten, wie zum Beispiel die Kondolenzbriefe an die junge Witwe. So entstand eine wahrhaft fesselnde Mischung aus Biographie und Roman – von der aus Österreich stammenden Autorin mit waschechtem Akzent und viel Charme vorgelesen.

Viel zu schnell war der Abend vorbei, doch die nächste LeseNacht kommt bestimmt!

Weitere Informationen finden Sie unter www.unterhachinger-lesenacht.de.


« zurück
nach oben

© KWA

nach oben